Giro d’Italia 2014 – 16. Etappe : Ponte di Legno – Val Martello/Martelltal (139 km)

0
7

Nairo Quintana hat den Giro d’Italia zu seinen Gunsten gedreht mit einer souveränen Leistung am Berg trotz widrigen Bedingungen. Er steht nun an der Spitze des Gesamtklassements und ist somit neuer Träger des rosa Trikots.

von Bruno Fleckenstein

Schneeregen am Silfersjoch, nasse Strassen und kalte Temperaturen bei einer sehr anspruchsvollen Bergetappe waren die Bedingungen des Tages. Ryder Hesjedal, Gewinner des Giro 2012, Nairo Quintana, Pierre Rolland, Romain Sicard und Gorka Izagirre distanzierten bei der Abfahrt vom Silferjoch ins Tal ihre Konkurrenten. Da war die Angst vor Stürzen, die mitfuhr, welche dies ermöglichte.
4,5 Kilometer vor dem Ziel lag Hesjedal zusammen mit Quintana in Führung in der Umgebung des Zuffrittsees und hatten dem Gesamtleader Uran Rigoberto bereits 2:52 Minuten abgenommen. Zu diesem Zeitpunkt war Uran , der mit einer Sechsergruppe, angeführt von Domenico Pozzovivo, versuchte Tempo zu machen bei einem 14 prozentigen Anstieg, von Quintana bereits geschlagen, was die Gesamtführung betrifft.
Cadel Evans versuchte mit Robert Kiserlovski und Jarlinson Pantano den Anschluss zu halten war aber schon weiter zurückgefallen. Fabio Aru, Wilco Keldermann, Rafal Majka, Rigoberto Uran, die alle zur Leadergruppe des Gesamtklassement gehören und Sebastian Henao versuchten weiterhin sich gegenseitig zu fordern , um Quintana und Hesjedal näher zu kommen. Doch das Gegenteil war der Fall. 1,4 Kilometer vor dem Ziel betrug der Abstand schon3:25 Minuten. Beim letzten Kilometer angekommen stieg Quintana aus dem Sattel und hängte Hesjedal unwiderstehlich ab beim letzten Anstieg des Tages und gewann diese Etappe vor Hesjedal. Pierre Rolland wurde Dritter mit etwas über einer Minute Rückstand. Danach folgte die Sechsergruppe um das rosa Trikot. Wilco Keldermann war der Erste mit einem Rückstand von 3:32 Minuten. Letzter dieser Gruppe war Uran, der über 4 Minuten auf Quintana verlor. Da Cadel Evans nur etwas über 30 Sekunden hinter Uran eintraf, konnte er den hoffnungsvollen dritten Platz in der Gesamtwertung behalten.

Gesamtwertung nach der 16. Etappe

1. Nairo Quintana (Movistar) 68h11:44
2. Rigoberto Uran (Omega-Quick Step) +1:41Min.
3. Cadel Evans (BMC) +3:21Min.
4. Pierre Rolland (Europcar) +3:26Min.
5. Rafal Majka (Tinkoff-Saxo) +3:28Min.
6. Fabio Aru (Astana) +3:34Min.
7. Domenico Pozzovivo (AG2R La Mondiale) +3:49Min.
8. Wilco Kelderman (Belkin) +4:06Min.
9. Ryder Hesjedal (Garmin-Sharp) +4:16Min.
10. Robert Kiserlovski (Trek) +8:02Min.

Giro d'Italia 2014 - Tappa 16 Ponte di Legno - Val Martello

Giro d'Italia 2014 - Tappa 16 Ponte di Legno - Val Martello
Nairo Quintana(3.von links)mit seine Helfern im Schneeregen.

Giro d'Italia 2014 - Tappa 16 Ponte di Legno - Val Martello
Rigoberto Uran (4.vonlinks)hatte wie alle anderen mit den Widrigkeiten des Tages zu kämpfen.

Giro d'Italia 2014 - Tappa 16 Ponte di Legno - Val Martello

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here