90 Jahre Fischer

0
8

 
Was 1924 in einem Holzschuppen in Ried im Innkreis (Oberösterreich) mit dem Bau von Leiterwagen, Schlitten und einzelner Skis begann, ist heute eine der erfolgreichsten Skimarken und Nordischer Weltmarktführer.

Fischer steht für Innovation und neueste Technologien und geniesst den weltweiten Ruf einer Hightech-Marke der Spitzenklasse. Für Fischer steht die Symbiose zwischen Tradition, Pioniergeist und Hightech im Zentrum ihres Schaffens. Nachdem 1959 Josef Fischer Senior an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben ist, übernehmen sein Sohn Josef „Pepi“ Junior und dessen Schwester Selma Sturmberger die Geschicke des Unternehmens. Auf der Tradition und den gewachsenen Strukturen die Zukunft aufbauen – gleichzeitig Entwicklungen vorantreiben, offen sein für Neues und den Pioniergeist der vergangenen Zeit weiterleben lassen – das ist wohl das Erfolgsrezept des Familienunternehmens. So erstaunt es nicht, dass zahlreiche Innovationen aus dem Hause Fischer die Skiwelt aufmischten:

Innovationen
1979Im Nordic-Bereich fand mit dem Vorläufer des heutigen Kronenschliffs die Ablösung der Fellstreifen als Steighilfe zum Nowax - Ski statt.
1984Fischer setzt mit der Einführung der revolutionären Produktionstechnik neue Massstäbe im Skibau und schafft damit homogene Skikörper, bei denen die Kräfte weich ineinander fliessen. Mit dem COMPOSITE CORE (Leichtbaukern) wird zudem der leichteste Langlaufski der Welt auf den Markt gebracht.
2003Fischer Sports startet mit der Markteinführung von Skischuhen.
2011Ein Meilenstein in der Skischuhentwicklung gelingt: Fischer lanciert VACUUM FIT.
2013Mit dem SPEEDMAX wird die neue Generation Nordischer Rennski präsentiert.
2014Fischer kann mit der Weiterentwicklung der Crown-Technologie, bekannt als Kronenschliff, auftrumpfen (Vario Crown).

Der Drang nach Innovationen ist es auch, der die Firmen FACC und FCT aus Fischer heraus entstehen lässt. Die Suche nach Leichtbaukomponenten vereint die Skientwickler mit denen der Luftfahrt- und Automobilindustrie. Synergien werden optimal genutzt und fliessen erfolgreich in die jeweiligen Kollektionen ein, bis die wirtschaftliche Lage dieser Industriezweige 2008 (FACC) bzw. 2009 (FCT) das Familienunternehmen dazu zwingt, sich wieder auf seine Kernkompetenzen zu fokussieren: Den Skisport mit seinen vielen bunten Facetten Eine solch spannende Firmengeschichte macht neugierig. So erstaunt es auch nicht, dass sich zahlreiche geladene Kunden von Fischer Schweiz am 10. September 2014 vor dem Reisecar in Bern einfanden, um die Geburtsstätte in Österreich zu besuchen.

Händlerevent 2014
Die Fahrt nach Ried im Innkreis wurde mit einem schmackhaften Verpflegungsstop im Showroom Bad Ragaz und Übernachtung in Salzburg unterbrochen. Am nächsten Tag, 11. September 2014, nach einer einstündigen Etappe traf man in Ried im Innkreis ein. Im Anschluss an das Gruppenfoto vor dem Fischer Hauptgebäude, durfte die eindrückliche Ausstellung der Firmengeschichte besichtigt werden. Die zahlreichen Stationen der Skiproduktentwicklung verbreiteten Freude und verströmten einen Hauch Nostalgie gewürzt mit einer gehörigen Prise Pioniergeist. In vier Gruppen eingeteilt, bot Fischer einer speziellen Präsentation des Familienbetriebs und deren Geschichte durch den Leiter Division Nordic Thomas Drindl, sowie eine äusserst spannende Besichtigung der Skiproduktion. Soviel geballtes Know-how und anspruchsvolle Handarbeit brachte den einen oder anderen zum Staunen und rückte die innovative Herstellung der heute so selbstverständlichen Skier ins Bewusstsein.

Ebenfalls in Ried beheimatet ist die der gleichen Unternehmensgruppe angehörende Tochterfirma Löffler Premium Sportswear. deren CEO Otto Leodolter liess es sich nicht nehmen, den Interessierten persönlich die Hightech-Maschinen zu präsentieren. Löffler ist das erste Unternehmen in Österreich, dem das STeP-Zertifikat zugesprochen wurde – und damit der Konkurrenz einmal mehr einen Schritt voraus. Die Zertifizierung ist ein sichtbarer Ausdruck für eine nachhaltige Textilproduktion.

Dass durchaus ein Zusammenhang von Fischer Langlaufskis und Carbonteilen für Flugzeuge besteht, wurde spätestens während der exklusiven Besichtigung der FACC klar. Der Besuch beim Flugteilhersteller rundete das informative Programm für die 53 Teilnehmer aus der Schweiz ab. Der gesellige Ausklang am Rieder Oktoberfest, setzte den Schlusspunkt des gelungenen Anlasses.

Adresse Hauptsitz
Fischer Sports GmbH
Fischerstr. 8
A-4910 Ried im Innkreis
Tel: +43 / 7752 / 909-0
Fax: +43 / 7752 / 83500
www.fischersports.com

Zur Homepage von Fischer Sports

Adresse Schweiz
Fischer Sports GmbH Vertrieb Schweiz
Bernstr. 1
CH-3066 Stettlen
Tel: +41 / (0)81 / 303 44 10
Fax: +41 / (0)81 / 303 44 15
www.fischersports.com/de/Home/ch
info.schweiz@fischersports.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here