1001 handmade Skis
 
Feb 10, 1 Jahr ago
, , , , ,

1001 handmade Skis

1001 handmade Skis

Man würde nicht für möglich halten, wie unglaublich gross die Anzahl kleiner Skihersteller ist angesichts eines stetig schrumpfenden Skimarktes. Der Krise zum Trotz quasi werden von Kleinstfirmen rund um den Globus zahllose Skikreationen in Kleinstserien oder als Einzelstücke auf den Markt gebracht. Mit ihrem Mut zum Unternehmertum sind sie inspirierend und viele der Skier stehen klar für Einzigartigkeit. Hier ein paar Beispiele aus der Welt der Skibauer.

von Rolf Fleckenstein

Wer beim grossen Dr. Google unter “handmade Skis” spezielle Skier sucht, wird nicht mehr fertig mit anklicken und durchblättern der zahllosen Skihersteller, die sich in Neuseeland, Amerika, Schweden, Norwegen, Frankreich oder Österreich finden. Auch in der Schweiz finden sich mehr Kleinhersteller als man denkt. Doch was hat man den von den speziellen Latten?

Wer den Skimarkt schon einige Jahre beobachtet, so wie ich dies tue, wird feststellen, dass es auf der einen Seite 12 grosse Marken hat, die trotz steigendem Preis- und Verdrängungswettkampf nicht ans Aufhören denken wollen. Auf der anderen Seite gibt es zahlreiche kleinere Hersteller, die ihren Platz suchen oder bereits gefunden haben und mit ihren Nischenprodukten ihren Platz im Skimarkt behaupten.

Das Pro & Contra
Viele kleine Firmen kommen zwar mit einzigartigen Ideen auf den Markt, jedoch muss man aus Konsumentensicht immer ein Fragezeichen machen, wenn man an die Lebensdauer der Firma denkt. Gibt es die Marke auch noch in zwei, drei, fünf oder zehn Jahren. Immer wieder kann man erleben, dass neue Skimarken aus einer gewissen Euphorie heraus entstehen, die sich aber nicht lange halten, weil sie als Garagenbetrieb starten und als solchen enden, wenn sie merken, dass sie aus dieser Situation nicht so leicht rauskommen, wie sie anfangs dachten, denn Skier heute zu verkaufen, ist bei stetig sinkender Nachfrage eine echte Kunst. Auch technologisch können kleinere Skihersteller oft nicht mithalten, denn sie verfügen nicht über die finanziellen Mittel und das Engineering grosser Hersteller. Worin kleine Hersteller aber nicht zu schlagen sind, ist ihre Einzigartigkeit und die Rarität der Marke. Kleine Hersteller stehen für aussergewöhnliche Skikonzepte und Designunikate. Kunden können oft ihre ganz eigenen Skier konzipieren und designen lassen (Customskis). Die kleinen Skihersteller bereichern den Skimarkt mit ihrer Fantasie und Kreativität.

In unserem Bericht stellen wir 20 Skimarken kurz vor darunter Zai aus Disentis, Radical aus Zürich, den neuen Swiss Five Star Ski, Skilogik aus Colorado, Bomber Ski aus New York, Extrem aus Schweden, Duret aus Frankreich und viele mehr.

Wenn Sie den ganzen Artikel lesen möchten, bestellen Sie einfach das Magazin mit folgendem Formular oder schreiben uns eine Email.

Bitte ausfüllen







Share "1001 handmade Skis" via

No comments yet.

Leave a reply

More in News
Mai 13, 2 Wochen ago

8.61 m: Weitsprung-Rekord in Shanghai

Der Shanghai Golden Grand Prix bzw. das Diamond League Meeting in Shanghai stand rekordmässig, was den Weitsprung anbelangt, unter einem sehr guten Stern. Der Südafrikaner Luvo Manyonga stellte mit seiner beeindruckenden Weite von 8.61 m einen Meet…

Mai 10, 3 Wochen ago

Erste Rekorde am ersten Diamond League Meeting in Doha

Am letzten Freitag war es soweit, der Auftakt in die Diamond League Saison 2017 erfolgte in Doha (Katar). Noch waren nicht die grössten Stars in allen Disziplinen am Start, doch das Feld war bereits gut besetzt und es fielen auch erste Rekorde. von …

Mai 6, 3 Wochen ago

Ueli Stecks Tod erschüttert Bergsteiger und Fans weltweit

Er war auch jedem Nichtalpinisten in aller Welt ein Begriff, der Schweizer Extrembergsteiger Ueli Steck aus dem Emmental. Ganz unerwartet erreicht uns die Nachricht von seinem überraschenden Tod und diese Nachricht ist ein Schock für alle Welt, abe…