Überraschendes Aus für Zverev an den Australian Open 2018

18

Heute lief es sicherlich anders, als sich das die aktuelle Nummer 4 der ATP Weltrangliste, der Deutsche Alexander “Sascha” Zverev, vorgestellt hatte. Ihm gegenüber stand der auf Rang 58 der ATP Weltrangliste klassierte Koreaner Hyeon Chung. Und der hatte offensichtlich nichts zu verlieren, denn der machte von Anfang Druck und überzeugte mit einem kompakten und soliden Tennis. Konnte Zverev noch den ersten Satz retten, verlor er den zweiten im Tie-Break, was ihm psychologisch offensichtlich nicht zusetzte, schliesslich holte er den dritten Satz deutlich mit 6:2. Doch das Match war anstrengend und zerrte offensichtlich an seinen Kräften, weshalb er in den letzten beiden nicht mehr genug entgegen zu setzen hatte. Das 6:0 des letzten Spiels war dann aber doch eine übertriebene Schmach, kein Wunder zerschlug Zverev seinen Schläger, um seiner Frustration Luft zu machen.

Bei der anschliessenden Pressekonferenz meinte Sascha Zverev dann zum Match und seinem Gegner: “Wissen Sie, das ATP Ranking lügt manchmal. Die Art und Weise, wie er spielte, entsprach definitiv nicht seinem Ranking in der ATP Weltrangliste. Es war ein Top 10 Match von Anfang an bis zum Ende.”

Damit scheidet die grösste deutsche Tennishoffnung bei den Herren aus dem Turnier und gleichzeitig einer der Kronfavoriten für den Titel.

Australian Open, Runde 3
Alexander Zverev (GER)Hyeong Chung (KOR)7:56:76:23:60:6

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here