Viktoria Rebensburg muss verletzungsbedingt pausieren

0
2

Am Samstag, 1. Oktober 2016, war Victoria Rebensburg beim Riesenslalomtraining auf dem Pitztaler Gletscher an einem Tor hängen geblieben und gestürzt und erlitt dabei einen unverschobenen Schienbeinkopfbruch am rechten Knie. In München diagnostizierte DSV-Mannschaftsarzt Dr. Manuel Köhne die Verletzung am selben Nachmittag: “Ein operativer Eingriff ist nicht nötig, wir…

Den ganzen Artikel finden Sie in der Ausgabe Sportguide Winter 5/2016.
Sie können die Ausgabe mit folgendem Formular bestellen:
[tfuse_contactform tf_cf_formid=”16″]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here