NHL 17: Ein neues, umfassendes Eishockeyerlebnis
 
Sep 19, 3 Monaten ago
, ,

NHL 17: Ein neues, umfassendes Eishockeyerlebnis

NHL 17: Ein neues, umfassendes Eishockeyerlebnis

Es ist schon eine Herkulesaufgabe, Jahr für Jahr ein Produkt weiter zu entwickeln und zu verbessern, das bereits Millionen von zufriedenen Kunden hat. Es gilt dabei Verbesserungen durchzuführen, die neue Kunden ansprechen, ohne dabei die bestehenden Kunden zu verlieren. Jahr für Jahr hat dies EA Sports geschafft und auch mit der neuen Version des legendären Eishockeyspiels weiss der kanadische Hersteller zu begeistern.

von Rolf Fleckenstein

Kurzum das Spiel ist nochmals deutlich besser geworden im Vergleich mit der letztjährigen Version (NHL 16). Realistischer denn je agieren die Spieler auf dem Eis, ihre Bewegungen und Reaktionen sind völlig natürlich und auch das Publikum wirkt, als befände man sich an einem Live-Match. Insgesamt muss präziser gelenkt werden, was erfahrenen NHL Game-Spielern gefallen wird, denn man kann das Gefühl bekommen, als bewegte man sich tatsächlich selbst auf dem Eis. Anfänger werden hier etwas gefordert sein, aber da helfen leichtere Steuerungsmodi weiter, falls man sich überfordert fühlt. Vor allem auf den höheren Schwierigkeitsstufen, wird das Spiel unberechenbar und realitätsgetreu. Jeder, der das Spiel kennt, weiss, dass man in früheren Versionen gewisse Spielzüge machen musste, um quasi garantiert einen Treffer zu erzielen, sei es mit einem Querpass zum Mitspieler oder einem Antäuschen auf die linke Seite und dem anschliessenden Schuss in die rechte Torecke. Auf diese Weise konnte man das Spiel selbst austricksen. Besonders auf den höheren Schwierigkeitsstufen ist dies nicht mehr möglich, was den Gamer mehr fordert. Die Goalies werfen sich stärker in Szene, die Gegner checken deutlich häufiger, ein Tor zu erzielen, braucht nun eindeutig mehr, was das Game insgesamt spannender macht. Gerade die Torhüter sind dank der neuen Reactionary Save Intelligence authentischer, denn sie sind in der Lage vor der Schussabgabe des Gegners dessen Position, den Winkel und die Schusssituation zu berechnen. Die neue Torraumduell-Physik sorgt für harte Zweikämpfe vor dem Tor und noch nie hat man nach einem erzielten Treffer so gejubelt wie in der NHL 17.

Spieler oder Manager?
Wer sich am präzisen und realistischeren Spiel erfreut, wird auch an den neuen Spielmodi seine Freude haben. Eishockeyspieler zu sein, ein Team zum Sieg zu spielen, das ist das eine, aber wie faszinierend muss es sein, einen eigenen Eishockeyclub zu führen, das ist nochmals eine ganz andere Liga. All diese Träume werden mit dem Franchise-Modus wahr. Hier arbeitet man als Manager eines Clubs und ist dem „Owner“ sprich Besitzer des Clubs Rede und Antwort schuldig. Man arbeitet mit einem Budget, muss sich sinnvolle Marketingmassnahmen überlegen, Ticketpreise gestalten, das Merchandising vorantreiben, Spieler-Transfers organisieren, das Stadion ausbauen, usw. Hier lernt man auf beindruckende Weise das Geschäft des Eishockeys aus Sicht eines Clubs kennen. Dabei eignet sich auch der Arena Creator als Managertool, mit dem man sein eigenes Wunschstadion bauen kann.

Weitere Neuheiten
Zu den weiteren Neuerungen ist beispielsweise der World Cup of Hockey zu nennen, mit welchem man für ein Land oder einen Kontinent im internationalen Turniermodus spielen kann. Alle offiziellen Spieler, Teams und Trikots des Eishockey-Weltcups sind verfügbar. Erwartungsgemäss für Schweizer Eishockeyfans kann man mit sämtlichen Clubs der Swiss National League spielen. In NHL 17 sind neu auch die Vaillant Arena Davos, die Postfinance Arena Bern und das Hallenstadion Zürich spielbar. Das visuelle Eistraining, der Team Editor, der neue Draft Champions Modus, die neue HUT-Synergie (HUT=Hockey Ultimate Team), komplett neue dynamische HUT-Sets oder entscheidende Karrieremomente sind weitere spannende Features dieses umfangreichen Eishockey-Games. Wer Eishockey liebt, wird vom neuen NHL 17-Game begeistert sein!

Share "NHL 17: Ein neues, umfassendes Eishockeyerlebnis" via

No comments yet.

Leave a reply

More in News
Nov 20, 3 Wochen ago

Beat Feuz: Steh-auf-Männchen nicht klein zu kriegen

  Der Berner ist ein Steh-auf-Männchen par excellence. Und sind es noch so gravierende Verletzungen, er scheint sie ohne Nachwehen immer wieder auskurieren zu können. Seine Karriere ist geprägt von viele Verletzungen und Operationen am linken…

Nov 19, 3 Wochen ago

Hannes Reichelt: Operation im September

  Gemäss Meldung des österreichischen Skiverbandes musste sich Hannes Reichelt am 17. September 2016 einer Operation im Sanatorium Kettenbrücke unterziehen. Dabei wurde dem 36-Jährigen ein Stück Bandscheibe aus dem Wirbelkanal entfernt. „…

Nov 18, 3 Wochen ago

Schneemangel: Sein oder Nichtsein, und falls ja, wo?

Letzte Saison hatten die Skiregionen in Europa mit Schneemangel zu kämpfen, ob in Davos, St. Moritz, Alta Badia oder Innsbruck, um ein paar Destinationen zu erwähnen. Wie sieht es für die kommende Saison aus? Wo ist für Schneesicherheit gesorgt u…