Longines: Revolutionäre Zeitmessung
 
Jan 8, 2 Wochen ago
,

Longines: Revolutionäre Zeitmessung

Longines: Revolutionäre Zeitmessung

In diesem Jahr kündigt die Marke eine bedeutende Entwicklung in der Technologie zur Zeitmessung und Nachverfolgung alpiner Skirennen an, die ihre Premiere offiziell an den Weltmeisterschaften in St. Moritz 2017 feiern wird.

Longines ist bereits seit 1933 im alpinen Skisport aktiv. Die Marke hat sich dabei immer wieder vielfältigen Herausforderungen im Bereich der Zeitmessung gestellt und dadurch höchste Kompetenz in der Messung und Aufzeichnung sportlicher Spitzenleistungen erlangt. Noch in diesem Jahr bereitet sich der Schweizer Uhrenhersteller darauf vor, die Grenzen des Möglichen in der Zeitmessung einmal mehr zu verschieben – mit Verlaufsdaten, die es dem Zuschauer ermöglichen werden, das Geschehen auf der Skipiste hautnah zu verfolgen und noch besser zu verstehen. Die innovative Technologie präsentiert sich in Form eines kleinen Kastens, der am Schuh des Skifahrers befestigt wird und über Radar- sowie Bewegungssensoren verfügt. Diese sorgen dafür, dass nicht nur die Geschwindigkeit des Athleten unmittelbar und kontinuierlich gemessen wird, sondern auch Beschleunigung und Verlangsamen, die Zeit, die er für die Beschleunigung auf 100 km/h benötigt, sowie eine Analyse seiner Sprünge. Diese Daten werden anschliessend den Fernsehzuschauern, dem Publikum vor Ort sowie den Athleten selbst in TV-Grafiken aufgeschlüsselt. So können die Sportler ihre Performance noch präziser analysieren.

Diese bedeutende Entwicklung in der Zeitmessung und der Datenverarbeitung des alpinen Skisports wird ihre Premiere offiziell an den Weltmeisterschaften von Sankt-Moritz 2017 feiern, die Longines als Partner und Offizielle Uhr unterstützt. Im Rahmen dieser internationalen Wett-kämpfe wird auch die 4. Ausgabe der Longines Future Ski Champions ausgetragen – ein Rennen, das von der Marke ausgerichtet wird, und in dem junge Skifahrer unter 16 Jahren aus der ganzen Welt aufeinandertreffen.

Anlässlich der Weltcup-Finale in Aspen im kommenden März wird Longines den Preis der „Longines Rising Ski Stars“ vergeben, der die beste Skifahrerin unter 21 Jahren und den besten Skifahrer unter 23 Jahren der Weltcup-Saison auszeichnet. Beide Programme reihen sich ein in die Fülle globaler Engagements, mit denen die Marke junge sportliche Talente unterstützt – wie insbesondere das Turnier der Longines Future Tennis Aces anlässlich von Roland-Garros oder der Prix Longines Future Racing Stars, ein Pferderennen für junge Jockeys, das taggleich mit dem Prix de Diane Longines stattfindet.

Die Offizielle Uhr der Saison, die Conquest 1/100th Alpine Skiing, ist ein Chronograph mit Hundertstelsekunde, der eigens für die Profis und Fans dieser Disziplin entwickelt worden ist. Das Modell verfügt unter anderem über eine Funktion zum Messen mehrerer Zwischenzeiten sowie über eine intuitive Analoganzeige der Hundertstelsekunde durch einen separaten Zeiger. Dies alles wird ermöglicht durch ein exklusives Uhrwerk der neuesten Generation.

Share "Longines: Revolutionäre Zeitmessung" via

No comments yet.

Leave a reply

More in Sportartikel
Jan 8, 2 Wochen ago

Icehotel: Übernachten bei Minus 5 Grad

Jedes Jahr, wenn der Fluss Torne im schwedischen Jukkasjärvi vereist, entsteht ein neues Icehotel. Dann strömen rund 200 Eiskünstler in das Dorf, um aus dem Eis des Flusses das einzigartige Icehotel zu formen und dies schon seit 26 Jahren. Jahr f…

Jan 8, 2 Wochen ago

Chiemgau: Wo der Langlauf-Sport zu Hause ist

Die Region Chiemgau umfasst das Gebiet rund um den Chiemsee im Südosten Bayerns. In der sehr ländlich-landwirtschaftlich geprägten Region entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten ein sanfter Wintertourismus, dessen Hauptattraktion die naturbela…

Jan 8, 2 Wochen ago

Longines: Revolutionäre Zeitmessung

In diesem Jahr kündigt die Marke eine bedeutende Entwicklung in der Technologie zur Zeitmessung und Nachverfolgung alpiner Skirennen an, die ihre Premiere offiziell an den Weltmeisterschaften in St. Moritz 2017 feiern wird….