Giro d’Italia 2014 – 18. Etappe : Belluno – Rifugio Panarotta (Valsugana)(171km)

0
1

Julian Arredondo (Trek) fuhr ein überragendes Rennen und sicherte sich den Sieg vor Fabio Duarte(Colombia) und Philip Deignan (Sky). Im Kampf um das blaue Trikot – die Bergwertung – konnte er weiter seinen schärfsten Konkurrenten ,Dario Cataldo (Sky), der an diesem Tag Achter wurde, distanzieren und führt im Moment mit 173 Punkten.

Von Bruno Fleckenstein

Eine Spitzengruppe mit etwa 14 Fahrern fuhr dem Haupfeld vorweg. Darunter befanden sich der spätere Sieger Julian Arredondo(Trek), Fabio Duarte (Colombia), Philip Deignan (Sky), Dario Cataldo(Sky), Ivan Basso (Cannondale)und weitere, welche er bei den Bergankünften San Pellegrino und Passo del Redebus hinter sich liess, weil er mit seinem starken Antritt die Gegner in Schach hielt. Auch beim letzten Anstieg konnte ihn keiner den Sieg streitig machen und er gewann mit 17 Sekunden Vorsprung vor Fabio Duarte. Philip Deignan erreichte das Ziel 37 Sekunden nach dem Kolumbianer.
Die zwei Führenden der Gesamtwertung Nairo Quintana und Rigoberto Uran fuhren sozusagen Rad an Rad und liessen sich nicht aus den Augen. Noch ist die Entscheidung an der Tour nicht gefallen. Doch Uran darf nicht zu lange warten mit seinem Angriff will er Quintana den Gesamtsieg noch entreissen. Sie kamen beide mit 2:46 Minuten Rückstand auf den Sieger im Ziel an. Cadel Evans verspielte an diesem Tag die Möglichkeiten zum Tourtitel, weil er auf die beiden Kolumbianer über 1:30 Minuten einbüsste und das warf ihn auch in der Gesamtwertung weit zurück. Ivan Basso, Tourgewinner von 2006 und 2010 liess seine alte Klasse an diesem Tag wieder einmal aufblitzen und wurde mit 1:43 Minuten Rückstand auf den Sieger Siebenter.

Gesamtwertung nach der 18. Etappe
1. Nairo Quintana (COL) – Movistar 77h58:08
2. Rigoberto Uran (COL) – Omega-Quick Step +1:41
3. Pierre Rolland (FRA) – Europcar +3:29
4. Fabio Aru (ITA) – Astana +3:31
5. Rafal Majka (POL) – Tinkoff-Saxo +3:31
6. Domenico Pozzovivo (ITA) – AG2R La Mondiale +3:52
7. Ryder Hesjedal (CAN) – Garmin-Sharp +4:32
8. Wilco Kelderman (NED) – Belkin +4:37
9. Cadel Evans (AUS) – BMC +4:59
10. Robert Kiserlovski (CRO) – Trek +8:33

Giro d'Italia 2014 - 18a Tappa - Belluno-Rifugio Panarotta

Giro d'Italia 2014 - 18a Tappa - Belluno-Rifugio Panarotta
Julian Arredondo vor Dario Cataldo

Giro d'Italia 2014 - 18a Tappa - Belluno-Rifugio Panarotta
Ivan Basso zeigte allen seine Klasse.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here