Formel1 – Vettel holt sich die Pole beim Grossen Preis von Korea 2013

0
1

Formel 1: Grosser Preis von Korea 2013
Das 3. freie Training hatte es bereits durchschimmern lassen, die Red Bulls sind wieder gut für die Pole. Es ist also keine Überraschung Sebastian Vettel auf der Pole, seiner 42. in seine bisherigen Karriere, anzutreffen. Lewis Hamilton ist mit seinem 2. Platz ganz zufrieden: “Ich bin wirklich glücklich mit meinem 2. Platz, ich habe alles aus dem Auto rausgeholt, was rauszuholen war. Die Jungs haben einen grossartigen Job gemacht. Wir kamen hierher und wussten, dass Red Bull einen Vorteil hat, aber wir haben den Abstand verkleinern können. Im Rennen ist Vieles möglich. Vor ein paar Jahren stand ich auf der Pole und “Seb” lag hinter und überholte mich beim Start, nun wäre es Zeit für eine Revanche beim morgigen Rennen.” Mercedes kommt zudem zugute, dass Mark Webber um 10 Plätze auf den 13. Platz zurückversetzt wird, nachdem die Stuarts ihn zum dritten Mal in der Saison verwarnt hatten. Für das Schweizer Sauber-Team ist das Rennwochenende mit den Startplätzen 7 und 8 sehr erfolgreich verlaufen. Das erste Mal in dieser Saison schafften es beide Fahrer in die Q3. Nun sind WM-Punkte das Ziel des morgigen Rennens. Dagegen wird von bösen Zungen gemunkelt, Kimi Räikkönen fehle es an ausreichender Motivation, nachdem der Wechsel zu Ferrari auf 2014 ja schon länger bekannt ist. Ein 10. Platz ist aber sicherlich auch für ihn enttäuschend, nachdem sein Team-Kollege den 4. Platz herausfuhr und morgen vom 3. Startplatz aus ins Rennen geht. Kimi meinte zu seinem Rennen: “Ich machte einen Fehler mit meinem einzigen Set neuer Reifen in Q3, deshalb war meine Runde nicht schnell genug und ich endete auf dem 10. Platz. Ich hatte während dem Wochenende auch mit etwas Untersteuerung zu kämpfen, doch wenn man auf unsere Pace bei den Long Runs schaut, sollten wir morgen im Rennen schneller sein. Aber offensichtlich müssen wir schauen, was das Wetter machen wird, wir hoffen, es wird besser.” Auch Alonso, der vom 5. Platz ins Rennen startet ist nicht wirklich glücklich, wie man schon während der Saison bei mehreren “Versprechern” bemerken konnte. Das Siegen vermisse er sehr, meinte er in einem Interview, aber sie lägen seit Jahren eben immer eine halbe bis ganze Sekunde hinter der Pole zurück, doch den WM-Kampf gibt er nicht auf, er werde weiterkämpfen. Das Rennen morgen wird sicherlich eng werden, mögliche Wetterkapriolen und entsprechendes Rennglück oder -Pech werden ebenfalls darüber entscheiden, ob Red Bull, Ferrari oder Mercedes am Ende den Siegerpokal in die Höhe stemmen wird.

Rangliste Qualifying

1. Sebastian Vettel, Red Bull Racing 1:37.202
2. Lewis Hamilton, Mercedes 1:37.420
3. Mark Webber, Red Bull Racing 1:37.464
4. Romain Grosjean, Lotus 1:37.531
5. Nico Rosberg, Mercedes 1:37.679
6. Fernando Alonso, Ferrari 1:38.038
7. Felipe Massa, Ferrari 1:38.223
8. Nico Hülkenberg, Sauber 1:38.237
9. Esteban Gutiérrez Sauber 1:38.405
10. Kimi Räikkönen, Lotus 1:38.822

11. Sergio Pérez, McLaren 1:38.362
12. Jenson Button, McLaren 1:38.365
13. Daniel Ricciardo, Toro Rosso 1:38.417
14. Adrian Sutil, Force India 1:38.431
15. Paul di Resta, Force India 1:38.718
16. Jean-Eric Vergne, Toro Rosso 1:38.781

17. Valtteri Bottas, Williams 1:39.470
18. Pastor Maldonado, Williams 1:39.987
19. Charles Pic Caterham, 1:40.864
20. Giedo van der Garde, Caterham 1:40.871
21. Jules Bianchi, Marussia 1:41.169
22. Max Chilton, Marussia 1:41.322

Link zu den Formel 1-Fahrern und -Teams
Link Formel 1-Kalender

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here