Formel1 – Grand Prix von Italien 2013

0
4

Die Startaufstellung war die Überraschung an der diesjährigen Austragung in Monza. Nach einem verpatzten Qualifying schafften es Hamilton und Räikkönen nicht einmal unter die ersten Zehn und starteten von Platz 11 und 12 aus. Nico Hülkenberg auf Sauber überraschte mit der Platzierung in der zweiten Reihe. Darauf folgte der Kommentar von Ferrarichef Montezemolo, dass es nicht am Wagen liegen könne, und spielte auf die Motorenleistung der Ferraris an. Wie alle Insider wissen, bekommt Sauber die Motoren von Ferrari.

Die Sticheleien Alonsos waren noch nicht überwunden zu dieser Zeit. Zu oft hat Alonso Ferrari öffentlich kritisiert, besonders in den letzten Rennen. Ob er nun die Crew kritisierte oder sich einen konkurrenzfähigeren Wagen wünschte. Trotzdem hatte Ferrari sich für das Qualifying etwas Besonderes einfallen lassen. Alonso sollte im Windschatten von seinem Teamkollegen Massa Zeit gewinnen. Doch ironischerweise fuhr Massa auf den vierten und Alonso auf den fünften Startplatz.

Das Rennen verlief unspektakulär
Die Teams hatten sich auf eine Ein-Stop-Strategie festgelegt. Ein kleiner Nieselregen vor dem Start änderte daran gar nichts und das Wetter blieb stabil bis zum Ende des Rennens.Die Red Bulls kamen nicht besonders gut weg, doch blockten sie ein Überholen der Verfolger gut ab, so dass Vettel als erster in die Kurve nach dem Start schoss. Alonso machte schnell ein paar Plätze gut und schob sich nach drei Runden auf Platz drei und zog danach an seinem Stallgefährten Massa vorbei. Massa konnte ihm folgen. Nico Rosberg lieferte mit Startplatz sechs im Qualifying eine ordentliche Platzierung für den Mercedes Rennstall und zeigte auch eine sehr stabile Leistung im gesamten Rennen. Raikkönen war der Verlierer in der ersten Runde. Nach einem Aufprall in der ersten Kurve, musste er sich einen neuen Frontflügel abholen und dies versetzte ihn beinahe ans Schlusslicht.

In der ersten Hälfte des Rennens fuhren Alonso und Massa auf Platz zwei und drei dem Podest entgegen. Doch mit einem schnellen Boxenstop in Runde 24 und einer schnellen Runde vermochte sich der Australier Mark Webber mit seinem Red Bull wieder zwischen die Ferraris zu positionieren. Vettel holte im weiteren Rennverlauf einen Vorsprung auf seine ersten Verfolger von über fünf Sekunden heraus. Alonso konnte dagegen nichts aussetzen. Die Dominanz von Vettel/Red Bull war an diesem Wochenende zu stark. Auch der einzige Boxenstopp vermochte daran nichts zu ändern und so fuhr Vettel gefahrlos als Sieger über die Ziellinie.

Alonso folgte Sekunden später auf Platz 2. Webber wurde Dritter und Massas vierter Platz war eine Bestätigung, dass mit den Ferraris weiterhin zu rechnen ist. Hamilton endete auf dem enttäuschenden 9. Rang und Räikkönnen landete mit dem 11. Platz ausserhalb der Punkte, was den Kampf um den WM Titel auch nicht gerade erleichtert. Indes verstärkten sich an diesem Wochenende die Gerüchte, dass Räikkönen zu Ferrari zurückkehren wird. Daniel Ricciardo wurde hingegen als Nachfolger für Mark Webber bei Red Bull bestätigt.

Ein paar Tage nach dem Wochenende wurde Kimi Räikkönen als Vertragsfahrer für Ferrari für 2014 bestätigt und Massa verabschiedete sich per Twitter von seinen Fans.

Rangliste Rennen

1 Sebastian Vettel,Zeit: 1:18:33.352
2 Fernando Alonso,Zeit: + 5.467
3 Mark Webber,Zeit: + 6.350
4 Felipe Massa,Zeit: + 9.631
5 Nico Hülkenberg,Zeit: + 10.355
6 Nico Rosberg,Zeit: + 10.999
7 Daniel Ricciardo, Zeit: + 32.329
8 Romain Grosjean,Zeit: + 33.130
9 Lewis Hamilton, Zeit :+ 33.527
10 Jenson Button,Zeit: + 38.327
11 Kimi Raikkönen,Zeit: + 38.695
12 Sergio Perez,Zeit: + 39.765
13 Esteban Gutierrez,Zeit: + 40.880
14 Pastor Maldonado,Zeit: + 49.085
15 Valtteri Bottas,Zeit: + 56.827
16 Adrian Sutil,Zeit: + 1 Runde 52
17 Charles Pic,Zeit: + 1 Runde 52
18 Giedo van der Garde,Zeit: + 1 Runde 52
19 Jules Bianchi,Zeit: + 1 Runde 52
20 Max Chilton,Zeit + 1 Runde 52
Jean Erc Vergne ausgeschieden aufgrund Getriebe Problem
Paul di Resta ausgeschieden, Unfall

Rangliste WM Fahrer

1 Sebastian Vettel, 222 Punkte
2 Fernando Alonso, 169 Punkte
3 Lewis Hamilton, 141 Punkte
4 Kini Räikkönen, 134 Punkte
5 Mark Webber, 130 Punkte
6 Nico Rosberg, 104 Punkte
7 Felipe Massa, 79 Punkte
8 Romain Grosjean, 57 Punkte
9 Jenson Button, 48 Punkte
10 Paul Di Resta, 36 Punkte
11 Adrian Sutil, 25 Punkte
12 Sergio Perez, 18 Punkte
13 Daniel Ricciardo, 18 Punkte
14 Nico Hülkenberg, 17 Punkte
15 Jean-Eric Vergne, 13 Punkte
16 Pastor Maldonado, 1 Punkt
17 Valtteri Bottas, 0 Punkte
18 Esteban Gutierrez, 0 Punkte
19 Jules Bianchi, 0 Punkte
20 Charles Pic, 0 Punkte
21 Giedo Van der Garde, 0 Punkte
22 Max Chilton, 0 Punkte

Rangliste WM Teams

1 Red Bull, 352 Punkte
2 Ferrari, 248 Punkte
3 Mercedes-Benz, 245 Punkte
4 Lotus, 191 Punkte
5 McLaren, 66 Punkte
6 Force India, 61 Punkte
7 Toro Rosso, 31 Punkte
8 Sauber, 17 Punkte
9 Williams, 1 Punkt
10 Marussia, 0 Punkte
11 Caterham, 0 Punkte

Formel 1 - Grosser Preis von Italien 2013
Formel 1 - Grosser Preis von Italien 2013
Formel 1 - Grosser Preis von Italien 2013
Formel 1 - Grosser Preis von Italien 2013
Formel 1 - Grosser Preis von Italien 2013

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here