Felt IA: Integrated Aero für Speed-Maximum
 
Mrz 29, 1 Jahr ago
, ,

Felt IA: Integrated Aero für Speed-Maximum

http://www.sportguide.ch/wp-content/uploads/2016/03/Felt_IA-FRD-Matte_Textreme-web.jpghttp://www.sportguide.ch/wp-content/uploads/2016/03/Felt_IA-FRD-Matte_Textreme-web.jpghttp://www.sportguide.ch/wp-content/uploads/2016/03/Felt_IA-FRD-Matte_Textreme-web.jpghttp://www.sportguide.ch/wp-content/uploads/2016/03/Felt_IA-FRD-Matte_Textreme-web.jpghttp://www.sportguide.ch/wp-content/uploads/2016/03/Felt_IA-FRD-Matte_Textreme-web.jpgFelt IA: Integrated Aero für Speed-Maximum

Wenn es beim Zeitfahren um etwas geht, dann um maximalen Speed dank minimalem Luftwiderstand. 50% Reduktion des Luftwiderstandes dank der speziellen Hinterbaukonstruktion mit tieferliegenden Hinterbaustreben, das ist eines der Geheimnisse der IA-Modelle von Felt. Der in den Rahmen integrierte Vorratsbehälter (Calpac/Aeropac) im vorderen Oberrohrbereich sucht seinesgleichen. Das Konzept heisst „IA”, es bedeutet „Integrated Aero”.

von Rolf Fleckenstein

 
Als Laie würde man kaum vermuten, welch professionelle und umfassende Forschungs- und Ingenieurarbeit in der Entwicklung eines solch leistungsfähigen Zeitfahrrades wie das Felt IA steckt. Mit eigens entwickelten Computeranimationen wurde der Luftwiderstand des Bikes am Computer simuliert, festgestellt und optimiert. Das Ganze erinnert ein bisschen an die NASA.

Neuer Rahmen entwickelt
Eines der Geheimnisse der Felt IA-Modelle ist die Hinterbaukonstruktion des Zeitfahrrades. Um den Komfort für die Athleten zu steigern, wurde der Hinterbau kleiner, die Winkel wurden verändert, das Sitzrohr wurde senkrechter und die Hinterradstreben wurden unüblich tief angesetzt. Resultat: Rund 50% weniger Luftwiderstand! Es versteht sich von selbst, dass die Innenverlegung der Kabelzüge, das windschnittige Rahmendesign, die harmonisch zum Sitzrohr geformte Sattelstütze oder die „unsichtbaren” (weil im Rahmen versteckten) Bremsen natürlich längst zum guten Ton eines Zeitfahrrades gehören, aber eben auch die wichtigen Grundvoraussetzungen für die perfekte Aerodynamik darstellen. Auch der Akku der elektronischen Di2-Schaltung ist im Rohr untergebracht.

Calpac/Aeropac – unsichtbarer Vorratsbehälter integriert
Wer das Zeitfahrrad das erste Mal erblickt, übersieht es vielleicht beim ersten Hinsehen, denn es ist gut versteckt. Beim zweiten Hinsehen bemerkt aber jeder die Wölbung auf dem vorderen Oberrohr. Felt hat den Rahmen dazu genutzt, einen Vorratsraum für den Athleten einzurichten, in welchem er Werkzeug und Nahrung verstauen kann, schliesslich tragen solche Rennfahrer ja keinen Rucksack. In den Rahmen ist ein Vorratsraum, das Calpac, eingesetzt. Über dem als Vorratsraum genutzten und ausgehöhlten Oberrohr befindet sich das aus Silikon geformte bewegliche Aeropac, das der Fahrer auch während der Fahrt öffnen kann, um sich mit Nahrung und Flüssigkeit zu versorgen. Wirklich ausgeklügelt und super windschnittig konzipiert! Das ist, was Felt unter dem Begriff „Aero integrated” versteht.

Einzigartige Sattelstütze
Man könnte befürchten, dass der steilere Sitzwinkel zu Rückenproblemen führen könnte, doch Felt hat daran gedacht und ein neues System entwickelt. Eine Schraube am Sitzrohr fixiert die Sattelstütze. Werden jedoch Sattelstützen normalerweise durch Zusammenpressen geklemmt, geht Felt den umgekehrten weg. Die Schraube spreizt einen Expander, der die Stütze gegen das Rohr presst. Dadurch nehmen die Karbonfasern keinen Schaden. Zudem konnte das verwendete Material minimiert werden. Eine einzige Karbonlage ist stabil genug und fängt die Schläge von der Strasse in ausreichendem Masse auf.

Flexibles Cockpit, komfortable Frontpartie
Jeder Fahrer und jede Fahrerin ist anders gebaut. Dem trägt insbesondere der Lenker Rechnung. Die Starrgabel steht etwas senkrechter, als man es von Felt früher kannte, dadurch wird eine komfortablere Sitzposition erreicht. Besonders begrüssenswert ist die Konstruktion des Lenkers, welcher dem Fahrer schier zahllose geometrischen Einstellungen desselben erlauben. Die Armpads sind in der Höhe und der Weite individuell verstellbar bis in Extrempositionen, was man bisher nicht gekannt hat. Diese Flexibilität und Freiheit ist ein weiteres Plus des IA.

Beeindruckende Palette
Es ist sicherlich jedem klar, dass sich nicht jeder interessierte Fahrer ein Rennrad für CHF 16’000.00 leisten kann. Gut zu wissen also, dass Felt neben dem Spitzenmodell „IA FRD” verschiedene günstigere Alternativmodelle anbietet, die sich natürlich bei der Komponentenbestückung unterscheiden. Dabei kann sich auch ein Fahrer mit kleinerem Budget ein IA-Modell leisten und damit in den Genuss der Vorzüge und technischen Raffinessen des amerikanischen Speedmodells kommen. Eines ist aber auf jeden Fall sicher: Rekorde sind damit angesagt.
 
Technische Daten

Modell:
IA FRD
Rahmen:
Felt Integrated Aero Tri UHC Ultimate + TeXtreme® carbon fiber
Gabel:
Felt Dagger UHC Ultimate + TeXtreme® carbon fiber monocoque construction
Schaltung:
Shimano Dura Ace Di2
Bremsen:
Felt Aero Brake System
Laufräder:
Zipp 404 Firestrike
Reifen:
Felt Aero TTR1, 700c x 23c
Gewicht:
8.37 kg
Grössen:
48, 51, 54, 56, 58 cm
Preise:
IA FRD: CHF 15’999.00
IA2: CHF 7’299.00
IA3: CHF 5’999.00
IA4: CHF 4’499.00
 

Felt_IA-FRD-A-Matte_Textreme-web
Felt IA FRD
Felt-IA_DANIELA-Ryf-web
Felt IA Daniela Ryf
Felt_IA-2-web
Felt IA 2
Felt_IA-3-web
Felt IA 3
Felt-IA-4-web
Felt IA 4

Share "Felt IA: Integrated Aero für Speed-Maximum" via

No comments yet.

Leave a reply

More in Bikes
Mrz 26, 3 Tagen ago

Formel 1:Traumstart für Ferrari

Davon haben Viele geträumt: Dass die sagenhafte Dominanz von Mercedes gebrochen wird und Ferrari das Zepter in der Formel 1 wieder übernimmt. Was sich im Qualifying schon angedeutet hatte, hat sich im Rennen nun bewahrheitet. Ferrari ist mit den Me…

Mrz 25, 4 Tagen ago

Formel 1 Auftakt in Australien: Vettel nahe dran

  Das erste Qualifying der Formel-1-Saison verspricht viel Gutes. Erstmals seit gefühlt vielen Jahren ist Vettel mit Ferrari nahe dran. Lange Zeit schien es unmöglich, die Silberpfeile zu knacken. Nun hat sich Sebastian Vettel auf Ferrari im Q…

Mrz 23, 6 Tagen ago

Stoll Bikes: Die nächste Schweizer Fahrradmarke ist geboren

Aus dem ehemaligen Radprofi Thomas Stoll ist der Erfinder und Gründer der neuen Fahrrad-Marke „Stoll Bikes” geworden. Seine Bikes sind hochwertig und wie Massanzüge auf die Bedürfnisse der Käufer gefertigt. Jeder Karbon-Rahmen wird individuel…