Loïc Bruni - Ein cooler Weltmeister | Sportguide
 
Mrz 22, 2 Jahren ago
, ,

Loïc Bruni – Ein cooler Weltmeister

Loïc Bruni – Ein cooler Weltmeister

Dieses Jahr wird er 22jährig und schimpft sich bereits Weltmeister in der Disziplin Downhill. Den Titel holte er sich letztes Jahr verdientermassen in Vallnord/Andorra. 2015 kam der lange erarbeitete Durchbruch in der Rennkarriere des jungen Südfranzosen, der in Cagnes sur Mer, ein Katzensprung von Nizza entfernt, aufwuchs und lebt.

von Rolf Fleckenstein

Die Karten sprachen für ihn, als er sich für eine Downhill-Karriere im Mountainbikesport entschied. Sein Vater Jean-Pierre war einer der Pioniere in Europa, was die Disziplin Downhill anbelangt, und gewann im Laufe seiner Karriere zahlreiche nationale und internationale Titel. Inspiriert von seinem Vater für diesen Sport begann er bereits mit 10 Jahren bei der MOM Avalanche Serie mit dem Mountainbike Downhill. Im Gefolge von Nicolas Vouilloz und Fabien Barel, seinen „Nachbarn“ an der Côte d’Azur, offenbarte der Franzose auf regionaler und nationaler Ebene schon im jungen Alter sein Talent als Downhill-Fahrer. 2011 nahm ihn Team Lapierre Gravity Republic unter Vertrag. Loïc, der den Spitznamen „Brownie“ trägt, seine Mutter nannte ihn so, wurde anschliessend französischer Juniorenmeister. 2012 trat er im Weltcup-Circuit an und schaffte es beim Elite World Cup im amerikanischen Windham noch als Junior aufs Podium. Zudem gewann er die Juniorenweltmeisterschaft. 2013 startete er erstmals als Elite-Athlet, und wieder stand er in Val di Sole/Italien auf dem Podium, bevor er beim Weltcup in Leogang/Österreich Platz zwei belegte. Die Weltcup-Saison schloss er auf dem starken 5. Rang der UCI Weltrangliste ab.Darüber hinaus holte er sich den Französischen Meistertitel, um denselben auch 2014 und 2015 einzuheimsen. Auch an der Weltmeisterschaft konnte er sich kontinuierlich nach vorne bewegen. Landete Loïc 2013 noch auf dem 11. Platz, arbeitete er sich 2014 bereits auf Rang 8 vor. Das letzte Jahr muss aber als kompletter Durchbruch in seiner noch kurzen Downhill-Karriere bezeichnet werden. ….

Den ganzen Artikel finden Sie in der Ausgabe Sportguide Bike 1/2016
Mit folgendem Formular können Sie die Ausgabe bestellen:

Bestellformular ausfüllen










Share "Loïc Bruni – Ein cooler Weltmeister" via

No comments yet.

Leave a reply

More in News
Okt 17, 3 Tagen ago

Neuer Trainer für Kariem Husseins Olympiaziele

Kariem Hussein arbeitet im Hinblick auf das grosse Fernziel, die Olympischen Spiele 2020 in Tokio, neu mit dem Schweizer Trainer Laurent Meuwly zusammen. Der 400-Meter-Hürden-Europameister von 2014 setzt damit neue Reize, um sich sportlich noch weit…

Okt 7, 2 Wochen ago

Rabatte, Leckereien und Services an den Opening Days von Radical Sports

Vom 30. September bis 14. Oktober finden in Zürich bei Radical Sports die Opening Days statt. Nebst schmackhaften regionalen Food und Drinks, gibt es weitere Zürcher Spezialitäten zu bestaunen. Die neue Ski- und Snowboard Kollektion von Radical. R…

Okt 7, 2 Wochen ago

Wettbewerb: Gewinne den vermutlich schönsten Ski der Welt

…“Unberührte Tiefschneehänge sind der richtige Spielplatz für diesen Ski. Mit satten 110 mm unter der Bindung, ordentlich Rocker in Tip und Tail und leichter Vorspannung im mittleren Bereich, ziehst du die fettesten Lines in die Steilhänge“…