Fischer  Freeski

Fischer Sports hat seine Freeski-Palette letzten Winter auf ein einziges Modell reduziert und mit dem Nightstick sein einziges Twin Tip-Modell präsentiert, schliesslich gehört der österreichische Skihersteller nicht in die Rubrik freakige Freeski-Marke. Daran ändert sich auch 2017/18 nichts. Entscheidend beim Modell sind die wirklich identische Masse an Schaufel und Skiende und der Twin-Tip Rocker nebst seinen Fischer-spezifischen Technologien. Mit dem Nightstick richtet sich Fischer Sports an Skiakrobaten und Parkfreunde, die ein Allroundtalent unter den Füssen brauchen.

Fischersports_nightstick_2017-18

Nightstick

Modell-Analyse

ModellBauweiseSkikernRockerTechnologien
NightstickSandwich SidewallBuche-/Pappel-HolzFreeskiTitanium Verstärkung, Carbon Tech<br />
ModellMittelbreiteTaillierungLängenRadiusGewicht
Nightstick84 mm114-84-114 mm163, 172, 181 cm22 m (181 cm) 1950 g/Ski (181 cm)<br />

Ski-Technologie

Freeski Rocker (Twin Tip)

Fischer Sports verfügt über 4 Rockerkonzepte. Beim Freeski Rocker wird die Schaufel in einer Länge zwischen 25 bis 30 cm um 2-5 mm angehoben und auch das Skiende wird deutlich gerockt. Das ist der stärkste Rocker bei Fischer Sports. Entsprechend eignet sich dieser Rocker für Skier, die gute Tiefschneefähigkeiten aufweisen müssen.

Twin Tip Shape

Seine Twin Tip-Geometrie ist die Voraussetzung für Profis. Der symmetrische Sidecut von 114-84-114 lässt den Ski rückwärts gleichermaßen funktionieren wie vorwärts. Der Nightstick macht in Park & Pipe also alles möglich, was der Kopf zulässt!

Sandwich Sidewall Construction

Der Ski wird in klassischer Sandwichbauweise mit einem Holzkern und ABS-Seitenwangen konstruiert für harmonischen Flex.

Carbon Tech

Spezielles Netzwerk aus Karbonfasern für beste Torsionssteifigkeit und geringes Gewicht.

Videos