Das Haas F1-Team enthüllt den neuen Haas VF-18

46

KANNAPOLIS, Nord Carolina (14. Februar 2018) – Der Herausforderer des Haas F1 Team’s 2018 in der FIA Formel-1 Weltmeisterschaft, der VF-18, wurde erstmals offiziell über die sozialen Netzwerke und die Webseite des Rennteams vorgestellt.

Der VF-18 ist eine Weiterentwicklung des zweiten Wagens des Teams, des VF-17, welcher das Haas-Team 2017 auf den 8. Platz der Konstrukteurs-Wertung der Formel-1 fuhr. 47 Punkte wurden für den VF-17 während der “Lernsaison” des Haas F1-Teams gezählt, 18 Punkte mehr als in der Debut-Saison 2016.

Die Verwendung des Kürzels “VF” ist angelehnt an die Geschichte von Haas Automation, dem Titelsponsor des Teams. Die erste CNC-Maschine, die von Haas Automation gefertigt wurde, war die “VF-1” anno 1988. Das “V” steht für vertikal, was eine Standardbezeichnung für eine vertikale Fräse ist. Gene Haas, Gründer von Haas Automation, fügte “F1” dazu, um es inoffiziell als das “Very First One” (Das absolut erste) zu bezeichnen. Die Verwendung des F1-Kürzels durch den Vorstand für die erste Maschine hat an Bedeutung gewonnen, nachdem Haas Automation die Formel 1 nutzt, um das Unternehmen in eine globale Premium-Marke umzubauen. “Wenn die Leute sehen, was wir in der Formel 1 erreichen können, glauben sie auch, dass wir Werkzeugmaschinen von Weltklasse bauen können”, sagte Haas, der 2016 als erstes amerikanisches Rennteam seit 1986 in die Formel 1 einstieg. “Ein Formel-1-Team zu sein bringt mehr Glaubwürdigkeit als jede andere traditionelle Werbung”. Haas baute Haas Automation zum grössten Hersteller von Werkzeugmaschinen in Nordamerika, indem man sich auf das Detail fokussierte inmitten steter Verfeinerung.

Dieselbe Eigenschaften und Werte wendet er auch bei seinem F1-Team an und seinem Fahrzeug. “Wir eliminierten eine Vielzahl an Variablen, von denen wir wussten, dass wir schwach darin waren”, erklärt Haas. “Wir konzentrierten uns darauf, was es braucht, damit unser Wagen zuverlässig ist und er die Lücke zu den grossen Teams schliessen kann.” Unter den Verfeinerungen befindet sich das neue Halo-System, das den Kopf des Fahrers schützen wird, und die Reduktion der Finne. “Die grösste Veränderung, die wir am Fahrzeug vorgenommen haben, war das Anbringen des Halo-Systems”, sagt Guenther Steiner, Teamleiter des Haas F1-Team. “Es brauchte doch einige aerodynamische Studien,aber die Designer mussten hart daran arbeiten, damit das Halo-System den geforderten Belastungen standhielt. Das minimale Gesamtgewicht des Wagens wurde aufgrund des Halo-Systems angehoben und auch der Schwerpunkt verschob sich ein wenig in die Höhe alleine wegen des Halo-Systems. Aber allen Teams geht es damit gleich. Das Regelwerk blieb ziemlich gleich zwischen 2017 und 2018, deshalb ist der VF-18 eine Weiterentwicklung des letztjährigen Fahrzeuges. Dabei geht es weniger um Neuerfindungen, sondern vielmehr um Verfeinerungen. Man sieht Elemente am Fahrzeug, die wir schon am letztjährigen Fahrzeug hatten. Unser Fahrzeug 2017 war sehr gut, aber wir konnten nicht immer das Beste aus ihm herausholen, und dieses versuchten wir mit den Veränderungen für 2018 zu erreichen. Wir haben den Wagen so leicht als möglich, um mehr Last zu tragen. Wir konnten eine bessere Arbeit machen und das Gewicht anbringen, wo wir es haben wollten.

Die Farben von Haas Automation konnten wir auf den VF-18 übertragen. Grau macht den Hauptbestandteil des Farbdesigns aus, angereichert mit roten und schwarzen Farbtönen, die den Look von Haas Automation verkörpern. “Das Design ist ein kleiner Schritt zurück zu unserem ersten Wagen, dem VF-16”, fügte Steiner an, “sein Look ist sauber und präzise genau wie die Werkzeugmaschinen, die von Haas Automation hergestellt werden.”

Die Tests des neuen VF-18 finden vom 26. Februar bis 1. März und vom 6. – 9. März auf der Rennstrecke von Barcelona – Katalonien statt, bevor die Rennsaison am 25. März 2018 mit dem Grossen Preis von Australien in Melbourne startet.

Haas F1 Team startete 2016 als erstes amerikanisches Formel-1-Team seit 1986 in der FIA Formel 1 Weltmeisterschaft. Gegründet vom Industriellen Gene Haas, Haas F1 Team ist in den USA stationiert auf dem gleichen Campus in Kannapolis, Nord Carolina, wie sein erfolgreiches NASCAR-Team, Stewart-Haas Racing. Haas ist der Gründer von Haas Automation, dem grössten CNC Werkzeugmaschinen-Hersteller von Nordamerika und der Vorstand des Haas F1 Team.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here