Erstes Olympia-Gold im Riesenslalom für Schiffrin

24

Mikaela Shiffrin hat zurück zu ihrer alten Form gefunden, nachdem sie noch in den letzten Weltcuprennen vor der Olympiade gepatzt hatte und man schon von einer Krise zu reden begann. Ungewohnte Flüchtigkeitsfehler oder Konzentrationsfehler waren es, welche die Amerikanerin den Sieg kosteten und manchmal das Aus bedeuteten.

Doch nun scheint alles wieder in Ordnung zu sein und sie präsentierte sich in Bestform. Sie stellte schon im ersten Lauf die Weichen für den Sieg, indem sie sich als zweite hinter Manuela Moelgg klassierte. Ihre grössten Gegner Tessa Worley und Victoria Rebensburg schwächelten. Die Französin fiel auf Platz 14 zurück und die deutsche Medaillenanwärterin musste mit fast neun Zehnteln, einen grossen Rückstand verbuchen.

Unerwartetes Trio auf dem Podest
Tessa Worley überzeugte mit einem starken zweiten Lauf alle, doch konnte sie den grossen Rückstand auf Shiffrin nicht wettmachen und erreichte schlussendlich Rang sieben. Auch Victoria Rebensburg versuchte mit vollem Risiko im zweiten Lauf noch die Medaillenträume zu verwirklichen, doch das gelang ihr nicht ganz. Sie erreichte Rang vier hinter Federica Brignone, die schon im ersten Lauf das Rennen als dritte beendete und damit die Bronzemedaille gewann. Die Norwegerin Ragnhild Mowinckel überraschte mit dem Gewinn der Silbermedaille die Zuschauer und ihre Gegner, wenn sie auch in den letzten Weltcuprennen gezeigt hat, dass sie das Talent hat und aufs Podest fahren kann. Nach Federica Brignone startete dann Mikaela Shiffrin als zweitletzte den zweiten Lauf und behielt diesmal die Nerven und vergrösserte ihren Vorsprung auf Brignone von zuvor 0.09 Sek. auf 0.46 Sekunden und holte ihre erste Goldmedaille im Riesenslalom an einer Olympiade.

Manuala Moelgg konnte ihre gute Ausgangslage nicht nutzen und fiel im zweiten Lauf auf Rang acht zurück.

Beste Schweizerin wurde Wendy Holdener mit Rang 9, als beste schwedische Läuferin beendete Frida Hansdotter auf Rang sechs das Rennen und Anna Veith war mit Rang 12 die erfolgreichste Fahrerin des österreichischen Damenteams.

Rangliste des Riesenslaloms der Damen vom 15. 02.2018 (Plätze 1-20)

RangStartnummerFahrerinFahrzeit
17Mikaela Shiffrin2:20:02
26Ragnhild Mowickel2:20:41
33Federica Brignone2:20:48
45Viktoria Rebensburg2:20:60
513Marta Bassino2:20:69
616Frida Hansdotter2:21:05
72Tessa Worley2:21:06
81Manuela Moelgg2:21:20
911Wendy Holdener2:21:27
109Sara Hector2:21:53
1114Sofia Goggia2:21:80
1218Anna Veith2:22:10
1310Petra Vlhova2:22:13
1419Meta Hrovat2:22:35
1520Nina Haver-Loeseth2:23:10
1622Estelle Alphand2:23:22
1723Ricarda Haaser2:23:36
1826Kristin Lysdahl2:23:40
1928Taina Barioz2:23:60
2025Adeline Baud Mugnier2:23:93

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here