Beeindruckender Sieg von Shiffrin im Slalom-Weltcupfinale

Mikaela Shiffrin schloss den Slalomweltcup mit einem überlegenen Sieg ab und liess der Konkurrenz keine Chance. Wendy Holdener und Frida Hansdotter blieben im ersten Lauf hinter ihren Möglichkeiten und fielen auf Platz fünf und sechs zurück. Die Schwedin glänzte aber im zweiten Lauf mit einem hervorragenden unteren Streckenabschnitt, weshalb sie in Führung ging. Wendy Holdener griff nach ihr ins Renngeschehen ein und lag zwischenzeitlich zurück, drehte dann aber noch einmal auf und war am Schluss eine Hundertstelsekunde schneller als Hansdotter. Die Österreicherin, Katharina Gallhuber, lieferte einen überragenden ersten Lauf ab, den sie als vierte beendete, konnte die gute Leistung jedoch nicht ein zweites Mal abrufen und fiel auf Schlussrang sieben zurück.

Petra Vlhova hatte mit Platz drei nach dem ersten Lauf eine hervorragende Ausgangsposition für den zweiten Lauf. Wahrscheinlich hatte sie sich ausgerechnet, dass sie mit einem Sieg im Gesamtweltcup die Nummer zwei werden würde, denn sie fuhr völlig verkrampft und wollte den Sieg erzwingen. Schlussendlich verlor sie auf die Führende 1.06 Sekunden und fiel im Schlussklassement auf Rang 11 zurück. Bernadette Schild, die im ersten Lauf überzeugte, fuhr als Zweitletzte einen beherzten zweiten Lauf, aber es reichte dennoch nicht fürs Podest. Danach startete Mikaela Shiffrin mit einem Vorsprung von 0.72 Sekunden auf die in Führung liegende Holdener. Wie würde sie das Rennen angehen? Taktisch oder mit vollem Risiko? Schon nach den ersten Toren war die Sache klar. Sie begann sowie an ihren besten Tagen und baute ihren Vorsprung von Zwischenzeit zu Zwischenzeit in altbewährter Manier aus und übertrumpfte ihre Gegnerinnen mit einem Vorsprung von 1.58 Sekunden beim Zieldurchlauf. Somit gewann sie das letzte Slalomrennen dieser Saison in beeindruckender und überlegener Weise und beendete den Gesamtweltcup mit etwa 300 Punkten Vorsprung vor ihren schärfsten Verfolgerinnen Wendy Holdener, Frida Hansdotter und Petra Vlhova.

RangStartnummerFahrerinFahrzeitWeltcup-Punkte
16SHIFFRIN Mikaela1:46.42100
21HOLDENER Wendy1:48.0080
37HANSDOTTER Frida1:48.0160
42HAVER-LOESETH Nina1:48.1450
55SCHILD Bernadette1:48.2145
612GISIN Michelle1:48.4140
73GALLHUBER Katharina1:48.4736
817LIENSBERGER Katharina1:48.5732
99SWENN LARSSON Anna1:48.6129
1016MIELZYNSKI Erin1:48.6226
114VLHOVA Petra1:49.0624
1210FEIERABEND Denise1:49.3622
1319ALPHAND Estelle1:49.6720
1414TRUPPE Katharina1:49.7618
1520BUCIK Ana1:50.3316
1621THALMANN Carmen1:50.69
1724HROVAT Meta1:50.75
1813DUERR Lena1:50.96
1911CURTONI Irene1:51.06
2018SKJOELD Maren1:51.18
2122FERK Marusa1:51.93
2223BRIGNONE Federica1:52.00

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here