Aus für Nadal bei den Australian Open 2018: Schmerzen zwingen ihn zum Forfait

15

Eigentlich sah alles nach einem Sieg für Rafael Nadal im Virtelfinal gegen Marin Cilic aus. Das Halbfinal bei den Australian Open 2018, ja selbst das Endspiel war schon in Sicht, doch dann kam es unerwartet anders.

Die Zuschauer erlebten ein grosses Match zwischen dem Weltranglistenführenden Rafael Nadal und dem Sechsten der ATP Weltrangliste, dem Kroaten Marin Cilic. Es war ein Match auf Augenhöhe und allerhöchstem Niveau, mit beeindruckenden Longline- und Cross-Passierschlägen und starken Winnern, doch Nadal war immer noch einen Zacken stärker, eine Spur überlegener. So holte er denn auch den für ihn entscheidenden dritten Satz im Tie-Break. Damit führte Nadal nach dem dritten Satz klar mit zwei Sätzen. Es war zu diesem Zeitpunkt nur eine Frage der Zeit, bis der Spanier am Ende jubeln konnte. Doch es kam anders, im vierten Match spürte er ein Zwicken im oberen Bein, das Aufbrechen einer alten Verletzung? Er spürte, dass etwas nicht mehr stimmte und musste ein medizinisches Time-Out verlangen. Das rechte Bein und die Leiste schmerzen, doch die 3-minütige Behandlung helfen nicht. Er versucht zwar noch weiter zu spielen, aber sieht beim fünften Satz, dass es einfach nicht mehr geht und gibt beim Stand von 2:0 Forfait. Was für ein Drama!

Damit scheidet der Titelfavorit des Australian Open 2018 vorzeitig wegen gesundheitlicher Probleme aus und Cilic zieht in den Halbfinal ein und trifft dort auf die Nr. 49 der ATP Weltrangliste, den 23-jährigen Engländer Kyle Edmund.

Australian Open, 1/4 Final
Rafael Nadal (ESP)Marin Cilic (CRO)6:33:67:62:60:2

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here