K2 Pinnacle 2017/18
 

K2 Pinnacle, 2017/18

K2 Pinnacle

Vor 2 Jahren führte K2 die Linie Pinnacle mit drei Modellen in den Markt ein, die über einen flachen, langgezogenen Rocker an der Schaufel und am Skiende verfügen. Spannend ist, dass auch diese Modelle mit der neuen Konic-Technologie (siehe Allmountain-Modelle) ausgestattet sind. Drei Modelle verfügen heute über einen superleichten Composite Kern mit NANOlite Technologie aus der Raumfahrtechnik mit geringerer Dichte, die das Einschwingen erleichtern. Im Seitenbereich sorgt der starke Holzkern für Kantengriff und Stabilität. Nach dem letztjährigen Zuwachs um das Modell 88 kommt 2017/18 der Pinnacle 85 dazu, ein Freerideski für die Piste. Der gute Look, die Surfshape und die ausgeklügelte Technologie sorgen für mächtig Spass auf und neben der Piste. Spass beim Surfen, was wollen Freerider mehr!

F17_K2_PINNACLE-118_top

Pinnacle 118

F17_K2_PINNACLE-105_top

Pinnacle 105

F17_K2_PINNACLE-95_top

Pinnacle 95

F17_K2_PINNACLE_88_top

Pinnacle 88

F17_K2_PINNACLE_85_top

Pinnacle 85

Modell-Vergleich

Modell Rocker Kern Material, Technologie
Pinnacle 118 Powder Rocker Tanne / Espe Konic Technologie, Triaxial Braided, Hybritech Seitenwangen, konische/s Skispitze/Skiende
Pinnacle 105 All-Terrain Rocker Tanne / Nanolite Konic Technologie, Metall Laminat, Triaxial Braided, konische/s Skispitze/Skiende
Pinnacle 95 All-Terrain Rocker Tanne / Nanolite Konic Technologie, Metall Laminat, Triaxial Braided, konische/s Skispitze/Skiende
Pinnacle 88 All-Terrain Rocker Tanne / Nanolite Konic Technologie, Metall Laminat, Triaxial Braided, konische/s Skispitze/Skiende
Pinnacle 85 (neu) All-Terrain Rocker Espe Konic Technologie, Twintech Seitenwangen, konische/s Skispitze/Skiende
Modell Mittelbreite Taillierung Längen Radien
Pinnacle 118 118 mm 145-118-135 mm 177, 184, 191 cm 23 m (184 cm)
Pinnacle 105 105 mm 137-105-121 mm 170, 177, 184, 191 cm 19 m (184 cm)
Pinnacle 95 95 mm 132-95-115 mm 170, 177, 184, 191 cm 17 m (184 cm)
Pinnacle 88 88 mm 128-88-110 mm 170, 177, 184 cm 15 m (184 cm)
Pinnacle 85 85 mm 128-85-112 mm 156, 163, 170, 177 cm 15 m (177 cm)


K2 Ski-Technologie

Konic Technologie

K2 hat mit der neuen Konic-Technologie ein völlig neues Skikern-Konzept entwickelt. Dabei wird an den Seiten des Skis ein dichter Kern verbaut, wogegen in der Skimitte ein leichter Kern eingesetzt wird. Dabei wird der Kantengriff, die Stabilität und die Kraftübertragung beim Schwingen im Bereich der Kanten verbessert und das Schwunggewicht in der Mitte reduziert, wobei das Schwingen leichter fällt. Raffiniert!

All-Terrain Rocker

Wie der Name schon verrät, steht dieser Rockertyp von K2 für den Einsatz in allen Geländetypen. Der All-Terrain Rocker™ verfügt über eine leicht angehobene Schaufel für optimale Performance in wechselndem und weichem Schnee und genug Vorspannung unter der Bindung für viel Präzision und Kantengriff auf eisigen Pisten und hartem Schnee.

Powder Rocker

Das ist der Rocker für tiefen Schnee – unsere breitesten Ski bekommen durch ihn maximalen Auftrieb an der Schaufel und „surfen“ über und durch alles was das Gelände zu bieten hat. Die normale Vorspannung unter der Bindung sorgt auf härterem Schnee und auf der Piste für ausreichend Kantengriff und Kontrolle.

Metall Laminat

Der Ski verfügt über eine leichte Titanlegierung, die entlang der gesamten Skilänge über und unter dem Kern verläuft. Nur die hochwertigsten Skimodelle von K2 sind mit diesem komplexesten Aufbau versehen. Vom Belag ausgehend besteht diese Konstruktion aus abwechselnden Schichten aus Fiberglas und Titan, die sich um den Holzkern legen. Metall Laminat sorgt für eine souveräne Dämpfung, Stabilität, Torsionssteifigkeit sowie exakte und kompromisslose Performance für sportliche Allmountain-Fahrer.

Hybritech Seitenwange

Hybritech ist die einzigartige Kombination einer Seitenwangen- und einer Cap-Konstruktion. Sie verbindet die Präzision, Power und Performance einer Seitenwange unter der Bindung mit der Leichtigkeit und der geschmeidigen Schwungeinleitung einer Cap Bauweise.

Triaxial Braiding

Das Triaxial Braiding wurde 1988 von K2 entwickelt und gilt nach wie vor als das beste Verfahren, um Fiberglas mit einem Holzkern zu verbinden. Bei diesem Prozess wird ein vorbehandelter Holzkern durch eine patentierte Triaxial Braiding Maschine geführt, die ihn mit vorgeflochtenen Fiberglassträngen umwickelt. Durch diese einzigartige Methode erhält man Ski mit perfekt abgestimmter Torsionssteifigkeit, und einem fehlerverzeihenden Charakter, ohne auf die Dynamik und den lebhaften Flex des Holzkerns verzichten zu müssen