Die Marke Zimtstern verschwindet?

Die Schweizer Firma Zimtstern AG wird seine Geschäftstätigkeit im Laufe dieses Jahres
nach und nach zurückfahren und geordnet einstellen. Gleichzeitig werden zurzeit
verschiedene Optionen geprüft, ob und wie die wachsende Bike Wear Sparte erfolgreich
weitergeführt werden kann. Die Bike Wear für die kommende Saison wird planmässig im
Frühling 2018 ausgeliefert und bei den Zimtstern Händlern erhältlich sein.

Zimtstern darf auf eine ruhmvolle und bewegende Zeit zurückblicken, die vor über
zwanzig Jahren mit Snowboard-Bekleidung «Made in Switzerland» begonnen hatte. Seit
1995 arbeitet Zimtstern mit grosser Leidenschaft daran, ihren Kunden und Anhängern
Jahr für Jahr einzigartige Kollektionen zu präsentieren.

In den letzten Jahren musste Zimtstern jedoch erkennen, dass aufgrund der
angespannten Marktlage eine dauerhaft profitable Geschäftstätigkeit nicht mehr
möglich ist. Auch nach zahlreichen Sparanstrengungen in den letzten Jahren ist es
gerade im Kerngeschäft der Ski- und Snowboardbekleidung zunehmend schwieriger
geworden, rentabel zu arbeiten. Die generell nachlassende Bedeutung des Schneesports
im Heimmarkt und des Snowboardens im Besonderen, die Frankenstärke und das
veränderte Konsumverhalten haben letztlich zur strategischen Entscheidung geführt,
zukünftig keine neuen Kollektionen mehr zu entwickeln und zu vermarkten.

Die elf Mitarbeitenden und die Fachhändler wurden bereits im Spätherbst 2017 über den
Entscheid informiert. Die Zimtstern Stores in Lenzerheide, Flims-Dorf, Zürich-Altstetten
und Suhr bleiben bis im Frühling 2018 geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten können der
Website unter www.zimtstern.com entnommen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here