Wimbledon 2015: Sensation – Brown schiesst Nadal raus

0
2

Es ist erst die zweite Runde in Wimbledon für Nadal, doch sie sollte schrecklich für ihn werden. Ihm gegenüber stand heute der deutsch-jamaikanische Doppelbürger Dustin Brown. Der Jamaikaner spielte frech und unbekümmert auf, was hatte der 196 cm grossgewachsene und schlanke Brown schon zu verlieren, schliesslich ist er aktuell auf Rang 102 der ATP-Weltrangliste gelistet. Nicht nur mit seinen langen Haaren im Rastalook fiel Brown auf, sondern auch durch gekonntes Tennisspiel mit gutem Aufschlagsspiel, überzeugenden Passierschlägen, beeindruckenden Stopbällen, schnellen Sprints und Attacken, die vom Netz ausgingen. Immer wieder preschte Brown ans Netz, kaum hatte er aufgeschlagen, um den Return von Nadal unerreichbar für den Spanier wieder in dessen Feld zu platzieren. So staunte die Menge nicht schlecht, als Brown den ersten Satz gewann. Nadal, der sich heute auf Platz 10 der ATP-Weltranglste wiederfindet, hatte Mühe zu seinem Spiel früherer Tage zu finden. Er täte gut daran, weniger Gesichtsrituale mit seiner Hand auszuführen und mehr fürs Spiel zu tun, denn der Spanier war für viele Fehler selber schuld. Zu häufig musste er um sein eigenes Aufschlagspiel zittern, es bitter erkämpfen oder es eben abgeben. Er versuchte krampfhaft, sich dagegen zu stemmen, doch Brown spielte ihn an die Wand. Nadal kam zwar im zweiten Satz deutlich zurück und holte sich auch den Satz, doch bereits im dritten Satz war wieder Schluss mit lustig und die Partie drehte wieder zugunsten von Brown. Besonders die Lockerheit, mit der sich Brwon bewegte und die er zeigte, halfen ihm ein gutes Stück bei der Überlegenheit gegen Nadal. Dass Brown drauf und dran war, einen ehemaligen Tennisgiganten zu Fall zu bringen, schien ihn nicht zu kümmern. Immer wieder preschte Brown frech ans Netz vor und platzierte den Ball unerreichbar für Nadal. Man konnte nur staunen, wo blieb Nadals Gegenwehr? Und plötzlich stand es 40:15 bei 5:4 im vierten Satz für Brown und dieser hatte nun drei Matchbälle, dessen erster er gleich mit einem Ass versenkte und den Matchsieg damit besiegelte. Was für ein Schlag für Rafael Nadal und was für eine Inspiration für Wimbledon, dieser locker aufspielende Brown. Ist ein neuer Tennisstar geboren? Es wird spannend sein, die nächste Begegnung von Brown in Wimbledon zu beobachten, gelingt ihm nochmals so ein Coup? Die Partie schloss mit 7:5, 3:6, 6:4, 6:4 Brown:Nadal.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here