White Wilderness Heliskiing: Premium-Heliskiing
 
Dez 23, 1 Jahr ago
, ,

White Wilderness Heliskiing: Premium-Heliskiing

White Wilderness Heliskiing: Premium-Heliskiing

 

Heliskiing ist von Grund auf etwas Exklusives, das sich Leute leisten, bei denen Geld keine Rolle spielt. Zu oft ist das Angebot jedoch nicht so exklusiv, wie der Preis es vermuten lässt. Seit diesem Winter betreiben zwei Schweizer in Kanada ein Heliski-Unternehmen, das für hohe Qualität, gute Küche und kleine Gruppen in einem exklusiven Skigebiet steht. Das ist echt Premium

von Rolf Fleckenstein

Eigentlich hatte Marcel Schneider bis vor kurzem mit Heliskiing noch herzlich wenig am Hut. 2007 baute er am Skeena River eine Lodge auf, die leidenschaftlichen Fischern aus aller Welt als komfortable Basis dienen sollte, um in der idyllischen und wilden Natur von British Columbia Lachse zu fangen, wie man es nur von Fernsehreportagen her kannte. Mit einem gewissen Stolz erzählt er, dass er heute die Nummer 1 in der Region Skeena River als Anbieter für Fliegenfischen sei. Doch seit kurzem sind er und sein Partner, Martin Jäger, Besitzer und Betreiber eines Heliski- Unternehmens in Kanada.

Die pure Natur
Nicht umsonst zieht Kanada Jahr für Jahr so viele Schweizer Touristen an. Der Anblick der Natur erinnert an Zuhause, auch hier finden sich Berge, Seen, Flüsse und Wälder, die harmonisch aufeinandertreffen und zu einem geradezu idyllischen Bild von Natur und Freiheit verschmelzen, und irgendwo mittendrin ist der Mensch, der diesen Anblick geniessen darf und diese Ruhe und diese Kraft in sich einsaugen. Doch ein entscheidender Unterschied bleibt, das Land ist schier unendlich, die Region ist derart riesig, dass grosse Teil von Menschen noch völlig unerschlossen sind, nirgendwo stört eine nervige Zivilisation, nur eines herrscht hier vor, die pure Natur. In einem Land, das fast 250-mal grösser ist als die Schweiz, ist das, so scheint es, auch nicht so schwierig.

Von Frühjahr bis Herbst finden sich in der Region wilde Bären, Schwarzbären und Grizzlys, majestätische Weisskopfseeadler, alleine diese Begegnungen sind beeindruckend, bewegend, doch für jeden Fischer das Nonplusultra sind die Flüsse, die voller Fische sind, Lachse und Forellen, soweit das Auge reicht. Ein Paradies für jeden Fischer. Im Winter dagegen kehrt Ruhe ein, die Bären halten ihren Winterschlaf und der Schnee türmt sich meterweise auf, denn niemand räumt denn weg, wozu auch. Wohin man blicken mag, liegen tiefverschneite Landschaften vor einem, ein wahres Winterparadies. Dass diese Region natürlich dazu geschaffen ist, hier aussergewöhnliche Heliski-Erlebnisse zu bieten, liegt auf der Hand.

Premium-Heliskiing: klein, fein, individuell
Die Schweizer Gründer kamen zum Heliski-Unternehmen fast wie die Jungfrau zum Kinde. Das Gebiet, in welchem sich ihre angestammte Lodge befindet, war bis anhin völlig unberührt von Heli-skifahrern, denn es lag zu weit weg für die bestehenden Heliski-Anbieter, deren Flug von deren Helibasis zu lange dauerte. Letztes Jahr bekamen sie die Möglichkeit, das exklusive Nutzungsrecht dieser Region für sich zu erwerben. Sie schlugen zu und kauften auch gleich die Heli-Firma, damit sie künftig im Winter auf dem rund 1500 km2 grossen Gebiet Heliskiing betreiben konnten. Nun starten sie 2015/16 mit ihrem neuen Unternehmen White Wilderness Heli- skiing in ihren ersten Winter. Sie bieten ihren Kunden ein völlig exklusives Gebiet für Heliskiing an. Dabei geht es nicht um Masse, sondern um hohe Erlebnisqua-lität. „Wer bei grossen Anbietern bucht, fliegt in er Regel in Hubschraubern mit 5-11 Personen, die immer wieder Personen ins gleiche Skigebiet fliegen und plötzlich findet man sich mit 40 Skifahrern im gleichen Hang. Das wollen wir nicht“, äussert sich Marcel Schneider in unserem Gespräch. „Bei uns fliegt man mit kleinen Gruppen zu viert im Hubschrauber und auf der Lodge finden sich maximal 24 Gäste.“ Zudem bildet die Lodge auch gleich die Helibasis, was über alle Massen bequem ist. Man muss sich nicht zuerst 20-30 Minuten beschwerlich auf den Weg zur Helibasis aufmachen, um dort in den Heli zu steigen. Nein, bei White Wilderness steht der Hubschrauber direkt vor der Haustüre, das ist schon fast Butlerservice. Auch verweist er stolz auf ihre gute Kü-che. Ihr Koch Klaus Menze ist Deutscher und hat vorher in einer renommierten Sterneküche gearbeitet. Menze sorgt für eine ausserordentlich hohe Qualität bei den Speisen. „Es vermischen sich bei uns Schweizer Qualitäten und kanadische Vorzüge“, so Schneider. Die hohe Qualität ist ein Grundprinzip von White Wilderness Heliskiing, dafür spricht auch die Renovation der Lodge, die in neuem Glanz erstrahlt.

Kundenwünsche zu erfüllen, steht an erster Stelle
Skifahrerinnen und Skifahrer, die sich für Heliskiing in Kanada interessieren, treffen beim Durchforsten der Angebote zahlreicher Anbieter bald einmal auf maximal definierte Höhenmeter. So etwas gibt’s bei White Wilderness Heliskiing nicht, hier gibt es keine Höhenmeterbegrenzung, wer Skifahren will, kann fliegen, Höhenmeter hin oder her. Ziel von White Wilderness Heliskiing ist es, dass sich die Gäste vollends wohlfühlen. Es soll deshalb nie zu einer Art Leistungsdruck kommen, der Spass der Gäste an diesen unvergleichlichen Ferien steht im Vordergrund. In engem Kreis in einem gemütlichen Zuhause sollen die Gäste gut essen, sich mit ihren Freunden amüsieren und so viel Heliskiing in Anspruch nehmen, wie sie Lust haben, in einem Gebiet, welches ausschlieslich ihnen vor-behalten ist. Das ist doch wirklich exklusiv.

Zu all den Annehmlichkeiten spielt den Anbietern die Lage ihres Gebietes in die Hände. Für kanadische Verhältnisse liegt es relativ tief und in Küstennähe, weshalb bei ihnen angenehme Temperaturen vorherrschen. Wo andere mit minus 20 Grad Celsius Kälte zu kämpfen ha-ben und an sibirische Kälte erinnert sind, betreibt man im Gebiet von White Wilderness bei max. minus 10 Grad Celsius Heliski, was sehr angenehm ist. Als kleines Schmankerl kommt dazu, dass Gäste bereits im aktuellen Winter die Freerideski der Marke Elan der nächsten Saison 2016/17 fahren dürfen, quasi eine Vorzugsbehandlung für Kunden von White Wilderness. Bei der gesamten Crew handelt es sich um erfahrene Heliski-Profis, die dank modernstem Equipment für für hohe Sicherheit sorgen.

Normalerweise kommen interessierte Kunden in der Schweiz und Europa mit Reisebüros und Agenturen in Kontakt, welche kanadische Heliski-Anbieter vertreten. Im Falle von White Wilderness Heliskiing betreiben Schweizer ein Heliski-Unternehmen in Kanada. Damit ist eine hohe Schweizer Qualität vor Ort garantiert. Seit diesem Winter haben deshalb Heliski-Kunden in der Schweiz und Europa eine echt neue Alternative zu den bestehenden Anbietern. Es handelt sich dabei um einen Premium- Anbieter, der gute Küche, maximalen Transportkomfort, ein exklusives Gebiet in kleinen Gruppen zu einem absolut fairen Preis anbietet. Es handelt sich dabei um White Wilderness Heliskiing.

Angebote
3-Day Package
4-Day Package
7-Day Package
Private Packages
Custom Packages

Kontakt/Adresse
Telefon
Europa +41-(0)71-353 35 70
USA +1-250-638 1186
Gratis +1-888-898-1186

www.wwheliski.com
info@wwheliski.com

6167 Chimdemash Frontage Road, Box 686 Terrace,
BC V8G 4B8, Kanada

Share "White Wilderness Heliskiing: Premium-Heliskiing" via

No comments yet.

Leave a reply

More in Ferien & Regionen
Jan 8, 2 Wochen ago

Icehotel: Übernachten bei Minus 5 Grad

Jedes Jahr, wenn der Fluss Torne im schwedischen Jukkasjärvi vereist, entsteht ein neues Icehotel. Dann strömen rund 200 Eiskünstler in das Dorf, um aus dem Eis des Flusses das einzigartige Icehotel zu formen und dies schon seit 26 Jahren. Jahr f…

Jan 8, 2 Wochen ago

Chiemgau: Wo der Langlauf-Sport zu Hause ist

Die Region Chiemgau umfasst das Gebiet rund um den Chiemsee im Südosten Bayerns. In der sehr ländlich-landwirtschaftlich geprägten Region entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten ein sanfter Wintertourismus, dessen Hauptattraktion die naturbela…

Jan 8, 2 Wochen ago

Longines: Revolutionäre Zeitmessung

In diesem Jahr kündigt die Marke eine bedeutende Entwicklung in der Technologie zur Zeitmessung und Nachverfolgung alpiner Skirennen an, die ihre Premiere offiziell an den Weltmeisterschaften in St. Moritz 2017 feiern wird….