Snow Epic: First strike – next to come?

0
1

Erfolgreiche Sportevents zu kreieren, planen, organisieren und umzusetzen, ist gar nicht so einfach, wie es von aussen aussieht. Selbst erfolgreiche Eventorganisatoren können Erfolg nicht garantieren. Die Idee zum neuen Fatbike-Etappenrennen im Schnee klingt toll, doch muss bei der Umsetzung noch nachgelegt werden.

von Rolf Fleckenstein

Niemand geringeres als Kevin Vermaak, der Gründer und Or-ganisator des weltberühmten Mountainbike-Marathon-Etap-penrennens „Cape Epic“ in Südafrika, machte sich daran, ein Fatbike-Event der Sonderklasse auf die Beine zu stellen. In Anlehnung an seine Cape Epic nannte er das Fatbike Etappenrennen „Snow Epic“, das er In Engelberg durch-führen wollte. Die Idee dazu kam ihm selbst bei einem Skiurlaub in Engelberg. Diesen Winter war es soweit, die Spon-soren hatte man zusammen und An-meldungen von Fahrern aus aller Welt flatterten ins Haus. Kevin Vermaak versteht es geradezu königlich, sein Baby – die Cape Epic – mit exzellenten Bildern zu vermarkten, und von aussen betrachtet, fühlt es sich an, als wäre man bei der Cape Epic auf einer wunderschönen Safari denn an einem kräftezehrenden Rennen. Ob dies mit der Snow Epic auch so gelingen würde? Die Bilder vor dem Rennen waren ebenso verführerisch wie bei der Cape Epic. Nun musste eigentlich nur noch der Tag X kommen, an dem die eigensinnige Idee in die Tat umgesetzt werden konnte.

Etappe 1 – Fürenalp
Am Donnerstag, den 15. Januar 2015 war es dann soweit: Insgesamt 112 Fahrer und 10 Fahrerinnen aus aller Welt, darunter Fahrer aus Südafrika, den USA, Deutschland, Spanien, Tschechien, Österreich, weiteren Ländern und der Schweiz, wobei die Schweizer Fahrer zahlenmässig klar in der Minderheit waren, hatten sich in Engelberg eingefunden und warteten begierig auf den Startschuss. Die Helikopter kreisten über der Luft und die Aufregung der Organisatoren und Fahrer war förmlich zu spüren, bis es um 9.30 Uhr endlich losging mit der ersten Snow Epic. Kuhglocken und Schellen wurden von den anwesenden Zuschauern eifrig geschwungen, deren schwerfälliges Geläut durchs Tal hallte, die Meute setzte sich in Bewegung. Am ersten Renntag stand das Rennen auf die Furenalp auf dem Programm, das bedeutete rund ….

Den ganzen Artikel findet ihr Ihr in der aktuellen Ausgabe
Bestellungen einfach per Email an info@sportguide.ch senden.
[frame src=”http://www.sportguide.ch/wp-content/uploads/2015/02/Sportguide_Cover_Bike_1-2015-web.jpg” link=”http://issuu.com/rfmedia/docs/sportguide_bike_1-2015-issuu” target=”_blank” width=”210″ height=”280″ alt=”Premium WordPress Themes” align=”left” prettyphoto=”false”]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here