Sella Ronda: Für Gipfelstürmer und Kurvenfreunde

0
7

Das Südtirol geniesst in der Schweiz einen guten Ruf als Feriendestination. Auch für Radfreunde hat sie viel zu bieten. Etwas Besonderes stellt die Sella Ronda dar, eine Passrundfahrt über vier Pässe um das Sellamassiv als Teil der Dolomiten. Die Sella Ronda ist so beliebt, dass die Strecke 2012 zweimal für den motorisierten Verkehr gesperrt und nur für Fahrräder zugelassen wird.

von Rolf Fleckenstein

Nicht nur für Dolomitenfans ist die Umrundung des imposanten Sellastocks als Teil der Dolomiten ein Erlebnis, sondern für alle Radfans, die das kurvenreiche Passfahren im Sommer lieben. Die Sella Ronda kennt man schon eine ganze Weile aus dem Skibereich. Gröden, Val Gardena oder Alta Badia sind klingende Namen aus dem Inter-nationalen Skizirkus. Alle diese Skigebiete sind im Europäischen Raum etabliert. Auf 26 Pistenkilometern umrundet man bereits seit den 70er Jahren im Winter auf den Skiern das Sella-massiv und überwindet dabei das Sella- joch, das Pordoijoch, den Campolongo- pass und das Grödner Joch, die miteinander verbunden sind.

Sellaronda Bike Day & Eco Dolomites
Wie man sich leicht denken kann, zieht diese Strecke zahlreiche Motorradfahrer an, denn die vier Pässe können in beiden Richtungen auch motorisiert oder mit dem Rad auf asphaltierter Strasse bezwungen werden. Die Strecke ist etwa 60 Kilometer lang und es sind rund 2‘100 Höhenmeter an Steigungen zu bewältigen. Im und gegen den Uhrzeigersinn ist Busverkehr eingerichtet, der auf die Mitnahme von Fahr-rädern eingestellt ist. Seit 2006 wird die Sella Ronda an einem Sonntag von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr für den Auto-verkehr gesperrt, dieses Jahr sogar zwei- mal, nämlich am 24. Juni 2012 und am 23. September 2012. Dann finden der „Sellaronda Bike Day“ im Juni statt und die „Eco Dolomites“ im September statt. Neu können im September auch E-Bikes an den Start gehen. Darüber hinaus gibt es auch Rahmenprogramme und Urlaubsangebote für diejenigen, welche die Gelegenheit nutzen wollen, um dort in der Region ein paar schöne Ferientage zu verbringen.

Dolomiten sind ein Highlight
Wer die Dolomiten noch nie gesehen hat, wird begeistert sein. Auch in der Schweiz kennt man tolle Passfahrten über mehrere Pässe beispielsweise rund um den Gotthard, das sich im neuen Rennen, dem Granfondo San Gottardo (www.granfondosangottardo.com) manifestiert und das am 22. Juli 2012 zum zweiten Male ausgetragen wird. Doch etwas hat die Schweiz nicht zu bieten: Die Dolomiten!

Nachdem ich die Region selbst besucht habe, wundert es mich nicht, dass so viele Touristen auch aus der Schweiz davon so schwärmen. Die sagenhaften Zackenformen, die mit jedem Tritt grösser werden, je höher man steigt, sind wirklich beeindruckend, das Panorama ins Tal mitunter atemberaubend. Und da die Dolomiten eine Gebirgskette sind, die zu den Südalpen gehören und sich weitflächig verteilen, zeigen sich an jeder Stelle und in jeden Rank wieder neue Zacken und stets von einer anderen Seite, wohin man bei der Umrundung auch immer fährt, bis man vollkommen umringt ist von Dolomitenzacken, sagenhaft. Hier wird jeder auf Coolness eingeschworene Städter zum heissblütigen Alpinisten. Es verwundert mich daher nicht, dass während meines Aufenthaltes verschiedene Schweizer Rennradfreunde an mir vorbeigezogen sind, sei es talabwärts oder mit stetem Tritt die Höhe hinauf mit Blick auf die mächtigen Felsen.

Der Weg zur Rundtour
Auf meiner Anfahrt durch das Südtirol Richtung Bruneck lernte ich eine verkehrsreiche Region kennen. Zahllose Brummis und Motorradgruppen donnerten nebst all den langen PW-Schlangen durchs Tal und….

Den ganzen Artikel finden Sie/findet Ihr in der Ausgabe 03/2012:
[frame src=”http://www.sportguide.ch/wp-content/uploads/2013/12/Sportguide_Cover_Bike_Jun12-web.jpg” link=”http://issuu.com/rfmedia/docs/sportguide_bike_juni_2012_issuu” target=”_blank” width=”210″ height=”280″ alt=”Premium WordPress Themes” align=”left” prettyphoto=”false”]

SellaRonda2
SellaRonda3
SellaRonda5
SellaRonda1

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here