Sagenhafter Svindal

53

Bei herrlichem Wetter empfing die Saslong die Skirennläufer zur heutigen Austragung der Ski Alpin Abfahrt. Und es schien ein Tag der grossen Überraschungen zu werden. Nach dem überraschenden Sieg des deutschen Josef Ferstl im gestrigen Super-G schienen die deutschen Fahrer äusserst angesport, noch mehr zu reissen. Und prompt übernahm der deutsche Fahrer Thomas Dressen als 8. Fahrer die Führung. Das war schon eine glatte Sensation. Die Deutschen fühlten sich gleich an die goldigen Zeiten unter Olympiasieger Markus Wasmeier erinnert. Und prompt sollten sich denn auch seine Kollegen vorne einreihen und mit ihm ein tolles Trio bilden. Und das dies ein gutes Resultat sein sollte, zeigten auch die dahinter platzierten Peter Fill, Erik Guay – Vizeweltmeister 2017 – oder Matthias Mayer. Doch dann kam Svindal. Man wusste nicht, was man von dem grossgewachsenen Norweger nach seiner langwierigen Knieverletzung erwarten sollte, der gestern im Super G “nur” den 9. Platz holte. Doch die Fahrt war stark, ein dominanter und sicherer Aksel Lund Svindal schoss die Saslong hinunter als wäre es nichts und knöpfte im ziel dem Führenden sagenhafte 1.34 Sekunden ab. Da war es klar, das war bärenstark, das würde niemand mehr toppen. Uns so kam es auch. Einzig sein Landsmann Kjetil Jansrud konnte ihm gefährlich werden und er war es auch, der es schaffte, nahe an Svindal dran zu bleiben, bis ins Ziel verlor er jedoch 59 hundertstel Sekunden: Doppelführung Norwegen! Verdient!! Als erwartungsgemäss stärkster Schweizer ging Beat Feuz ins Rennen, der eine wie gewohnt beherzte Fahrt zeigte, im Ziel aber 1.17 Sekunden auf Svindal verloren hatte. Dann kam Dominik Paris, der hier in seiner Heimat brillieren wollte, und dies auch vermochte. Der Brocken aus dem Südtirol fuhr auf Zwischenrang 3 vor. Zur Freude der Einheimischen konnte Christopg Innerhofer das Resultat seines Landsmann noch toppen und setzte sich vor Paris. Dass Max Franz es schaffte, auf das Podest zu fahren, war ein wenig überraschend, schliesslich hatte er in der jüngeren Vergangenheit nicht brillieren könne, aber man weiss von ihm, er ist immer für eine Spitzenplatzierung gut. Die Überraschung des Tages insbesondere aus Schweizer Sicht war die grandiose Fahrt von Gilles Roulin, der mit Startnummer 32 auf den vierten Platz vorfuhr und damit sein absolut bestes Weltcup-Resultat seiner jungen Karriere – er ist seit 2017 im Weltcup – erzielte. Glückwunsch dazu. Ist er ein neuer Colombin? Alles in allem ein herrliches Abfahrtsrennen auf einer herausfordernden Piste bei strahlendem Wetter mit einem sehr würdigen Sieger!

Rangliste Abfahrt Val Gardena, 16.12.2017

RangStartnummerAthletZeitWeltcup-Punkte
113SVINDAL Aksel Lund1:57.00100
217JANSRUD Kjetil1:57.5980
320FRANZ Max1:57.8560
432ROULIN Gilles1:58.0050
526INNERHOFER Christof1:58.1445
630BAUMANN Romed1:58.1640
619PARIS Dominik1:58.1640
815FEUZ Beat1:58.1732
925GOLDBERG Jared1:58.1829
1027CAVIEZEL Mauro1:58.2226
1124BENNETT Bryce1:58.2424
1214SANDER Andreas1:58.3122
138DRESSEN Thomas1:58.3420
1421FERSTL Josef1:58.4118
152OSBORNE-PARADIS Manuel1:58.5016
1643SCHMID Manuel1:58.6015
177MAYER Matthias1:58.6214
1812KRIECHMAYR Vincent1:58.7413
183KILDE Aleksander Aamodt1:58.7413
2046BARANDUN Gian Luca1:58.8611
2128ROGER Brice1:58.8810
215THEAUX Adrien1:58.8810
2357HEEL Werner1:58.998
2452STRIEDINGER Otmar1:59.037
2423FAYED Guillermo1:59.037
241REICHELT Hannes1:59.037
2744RAFFORT Nicolas1:59.044
2831MANI Nils1:59.113
2954SCHWAIGER Dominik1:59.142
3061THOMSEN Benjamin1:59.151
3156WEBER Ralph1:59.16 
3211GUAY Erik1:59.23 
3363VON APPEN Henrik1:59.25 
3450BUZZI Emanuele1:59.27 
3539SEJERSTED Adrian Smiseth1:59.31 
3622MUZATON Maxence1:59.36 
3737BERTHOLD Frederic1:59.38 
3834KROELL Johannes1:59.44 
396GANONG Travis1:59.45 
404CLAREY Johan1:59.53 
4153MAPLE Wiley1:59.56 
4116NYMAN Steven1:59.56 
4355BIESEMEYER Thomas1:59.73 
4429WALDER Christian1:59.75 
4542GISIN Marc1:59.78 
4664ROMAR Andreas1:59.87 
4618KUENG Patrick1:59.87 
4838GIEZENDANNER Blaise1:59.89 
4958MARSAGLIA Matteo1:59.95 
5049KRYENBUEHL Urs1:59.99 
5140SCHWEIGER Patrick2:00.10 
5245CASSE Mattia2:00.19 
5236VUKICEVIC Marko2:00.19 
5459BAILET Matthieu2:00.31 
5410KLINE Bostjan2:00.31 
5635KOSI Klemen2:00.33 
579FILL Peter2:00.35 
5860MONSEN Felix2:00.43 
5933CATER Martin2:00.47 
6069ALLEGRE Nils2:00.66 
6166BATTILANI Henri2:00.68 
6248SAUGESTAD Stian2:00.87 
6370ALESSANDRIA Arnaud2:00.88 
6451ZRNCIC DIM Natko2:01.11 
6562FAARUP Christoffer2:01.18 
6647WERRY Tyler2:01.58 
6767PERKO Rok2:01.78 
6872HOERL Christopher2:01.92 
6968KLUSAK Michal2:02.37

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here