Pure Cycling Nerve AL 8.0: Ab durch die Mitte!

0
5

Mit dem Nerve AL 8.0 legt der Koblenzer Hersteller dieses Jahr sein erstes 27.5 Zoll-Fully auf. 27.5 Zoll Bikes sind ein Kompromiss auf die Einwände gegenüber Twenty-Niner. Sie wollen die Wendigkeit von 26 Zoll mit den Stärken von 29 Zoll verbinden. Überraschend: Trotz größerer Laufräder ist das Nerve 8.0 auf Trails so wendig wie zuvor und ist sogar noch leichter geworden. Das Nerve AL 8.0 (2014) im Praxistest.

Henning Heilmann

Die erfolgreichste Modellserie der Mountainbike-Produktpalette von Pure Cycling – Das Schweizer Label der Deutschen Marke Canyon – ist das Nerve. Und die wurde für 2014 konsequent weiterentwickelt. Komplett überarbeitet geht der Aluminium-Touren-fully Nerve AL 8.0 mit 27,5 Zoll-Laufrädern und 120 Millimetern Federweg in die neue Saison.

Viele Hersteller wie Simplon, Focus oder Stevens haben die Produktion von 26 Zoll Mountainbikes schon so gut wie eingestellt. 27,5 Zoll und 29 Zoll sind die Alternativen bei fast allen Neuheiten – lediglich für Junioren sind hier und da noch 26 Zoll Bikes erhältlich. Pure Cycling bietet 26 Zoll nur noch beim Carbon Fully Nerve CF an. Viele werden sich daher in den nächsten Jahren mit der neuen 27,5 Zoll Größe anfreunden, falls sie nicht auf ein 29er umsteigen möchten. Welche Stärken hat das neue 27,5 Zoll Nerve AL? Ist die neue Rahmen-größe die goldene Mitte?

Gewicht reduziert
Eines der ersten Argumente gegen 29er Bikes ist immer noch das Gewicht. Mit 12,3 Kilo Gesamt-gewicht ist auch das neue 27,5 Zoller Nerve 8.0 etwa 600 Gramm leichter als das 29er Nerve 8.9. Nicht nur das: Trotz der größeren Laufräder im Vergleich zum 26er Vorgänge-modell hat es die Entwicklungsabteilung des Herstellers geschafft, das Gesamtgewicht das Rades um 800 Gramm zu verringern.

Der angenehm zu steuernde Lenker von Iridium wiegt trotz seiner 680 mm nur 265 Gramm. Auch bei weiteren Einzelteilen wurde genau auf das Gewicht geachtet. Die Laufräder sind immerhin 300 Gramm leichter als beim 29er Modell.

Hochwertig verarbeitet
Schon auf den ersten Blick begeistert am Nerve 8.0 die futuristische Form mit gebogenem Ober- und Unterrohr. Besonders Vielnutzer unter den Mountainbikern wird erfreuen, dass alle Schaltzüge am Nerve 8.0 innenverlegt sind. Eine mittige, tritteffiziente Position ist auf dem verstellbaren Selle Italia Sattel leicht einstellbar. Nach leichten Anpassungen ist das Bike gut beherrschbar und ausbalanciert.

Drei mal zehn
Die Shimano XT 3×10 Schaltung mit 40-30-22 Zahnung erweist sich als ideale Kombination aus leichten Bergauf- und schnellen Bergab-Gängen. Auf dem 40er Zahnkranz kann man bergab oft noch einen Zahn zulegen, während der 22er auf steilen Strecken immer noch einen Gang bereit hält, der leicht genug ist. Die 29er Modelle des Nerve hatten bisher 2×10 Antrieb, aber inzwischen auch 3×10 verbaut.

Optimale Federung
Bei Federgabel und Dämpfer von Fox (jeweils 120 Millimeter Federweg) kommt die flexible Fahrwerkstechnik CTD zum Einsatz. CTD steht für „Climb, Trail, Descent“ – es stehen also für Federgabel und –bein drei verschiedene Einstellungen für Aufstiege, Trails sowie Abfahrten zur Verfügung. Diese verschiedenen Modi passen die Federung der jeweiligen Fahrsituation optimal an. Beim Auf-stieg kommt im „Climb“-Modus jeder Tritt in die Pedale direkt an den Hinterrädern an, im „Trail“-Modus überspringt das Nerve AL 8.0 kleine Mulden und Kompressionen leicht, bei rasanten Abfahrten wird das Bike im „Descent“ Modus optimal ausgefedert. Einziges Manko bleibt, wenn auf die flinke Abfahrt gleich ein Trail und eine Steigung folgt, hier wäre eine Lenker-Bedieneinheit wünschenswert.

Erster Praxistest
Unsere Ausfahrt mit dem Nerve 8.0 hielt extreme Steigungen auf Schotterwegen ebenso wie Abfahrten auf Asphalt und abschüssige Trails bereit. Das Nerve zeigte sich bei der Fahrt als vielseitig und wendig, überzeugt im Groben mit bequemer Federung und auf Asphalt sowie abschüssigen Wegen mit großer Laufschnelligkeit. Die Avid Elixir 5 180/180 Bremsen gestatten in jeder Situation perfekte Kontrolle. Auf sehr steilen Schotteranstiegen lässt es sich allerdings schwer vermeiden, dass irgendwann die Reifen durchdrehen, hier bieten 29er Reifen auf selber Strecke noch etwas mehr Traktion und der Anstieg ist leichter zu bewältigen. Wer dagegen Wendigkeit und Gewichtsreduktion höchste Priorität einräumt, entschied sich bislang für 26 Zoll, und wird nun das 27,5 Zoll Tourenfully Nerve 8.0 wählen.

Fazit
Das 27,5 Zoll Tourenfully Nerve 8.0 überzeugt durch ein einzigartiges Preis-Leistungs-Verhältnis und einem gegenüber dem Vorgänger nochmals gesunkenem Gewicht. Es eignet sich besonders für ausgedehnte Trailabenteuer, aber auch Tourenfahrer kommen auf ihre Kosten. Durch das Direktvertriebsmodell bietet Pure Cycling Preise, die man beim Fahrradhändlern, besonders in der Schweiz, vergeblich sucht. Die Fahrräder sind hervorragend vormontiert, mit etwas Ge-schick ist das Bike an einem Fahrradmontageständer in zehn Minuten aufgebaut.

Allerdings ist zum gleichen Preis wie das 27,5 Zoll Nerve 8.0 auch das 29er Nerve 8.9 erhältlich. Bleibt also die Frage: 27,5er oder 29er? Wird das Bike bevorzugt im Trail-Einsatz verwendet, neige ich zum 27,5er, als All-Terrain-Bike dank der etwas besseren Klettereigenschaften zum 29er. Beide sind eine ausgezeichnete Wahl, wer Priorität auf Gewichtseinsparung legt, wird mit dem Nerve 8.0 glücklich werden.

Technische Daten

Modell
Pure Cycling Nerve AL 8.0

Rahmen
Pure Cycling Nerve AL

Gabel
Fox 32 Float CTD Fit Performance

Dämpfer
Fox Float CTD Performance Boost Valve

Steuersatz
Cane Creek 40

Vorbau
Iridium \ 3-0 \

Lenker
Iridium \ 3-0 \

Griffe
Ergon GA-1 Evo

Schaltwerk
Shimano Deore XT Shadow Plus

Schaltgriffe
Shimano Deore XT

Umwerfer
Shimano Deore XT FD-M781

Zahnkranz
Shimano CS-HG81-10 11-36

Bremsen, Bremsgriffe
Avid Elixir 5

Naben, Felgen
DT Swiss M1700 Spline

Reifen
Schwalbe Nobby Nic 2,25” Evolution Line

Sattel
Selle Italia X1 Special Edition

Sattelstütze
Iridium \ 3-0 \

Grössen
XS, S, M, L

Farbe
Deep black ano – cyan

Gewicht
12.3 kg

Preis
CHF 2’212.92

Weitere Infos
www.purecycling.ch

Pure Cycling Nerve AL 8.0, Kurbel

Pure Cycling Nerve AL 8.0, Federung

Pure Cycling Nerve AL 8.0, Schaltung

Pure Cycling Nerve AL 8.0, Felgen/Laufrad

Pure Cycling Nerve AL 8.0, Action, Copyright: Markus Greber

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here