Pisten-Ski 2016/17
 

Pisten Ski 2016/17

Piste

Sie machten bis vor wenigen Jahren den Hauptanteil der Skipaletten der Hersteller aus, doch seitdem die Allmountainski an Marktanteilen gewonnen haben, ist ihr Anteil stark zurückgegangen. Unter den klassischen Pistenski sind Carvingskier zu verstehen, die in der Regel keinen oder heute nur sehr leichten Rocker haben, bis zu 100% Vorspannung aufweisen und typischerweise tailliert sind. Ihr Einsatzgebiet ist praktisch ausschliesslich die Piste.


Herren


Dynastar Speedzone, Palette 2016/2017

Dynastar Speed Zone

Dynastar führte diese wunderschöne Carving-Linie 2013/14 in den Markt ein. Erweitert mit einem geringen Rocker an der Schaufel wird die Schwungauslösung vereinfacht. Der Holzkern besteht in der Mitte aus Pappelholz und verwendet bei der Schaufel Paulownia-Holz, wodurch die Spitze leichter wird, was Drehfreudigkeit und Kontrolle erhöhen. Die richtigen Skier für Skifahrer, die den Grip und die Performance suchen.

Rossignol Pursuit, 2016/17

Rossignol Pursuit

Der Hit aus dem Hause Rossignol ist im Winter 2015/16 die bestehende “Pursuit”-Linie, die Pistenskier für Männer. Die Prop Tech-Technologie der Hero-Linie für bessere Schwungauslösung, die letzten Winter eingeführt wurde, findet sich nun in den neuen Skimodellen von Pursuit wieder. Dazu gesellen sich der sportliche Power Turn Rocker für leichteres Drehen und eine Oversized Taillierung, die für satten Griff auf der Piste und leichte Wendigkeit sorgt. Schnell, sportlich, kontrolliert und cool, wenn mans Design denkt. Die 7 Modelle unterscheiden sich in Punkto Dimensionen, Material, Bauweise, Technologie, Design und Preis. Detallierte Informationen finden Sie bei den einzelnen Skimodellen oder der Modell-Linie.

Bild K2 Palette Charger, 2016/17

K2 Charger

AMP ist ein Kürzel für den Begriff “All Mountain Performance” und umfasste letzten Winter die ganze Allmountain-Modelllinie, die für den Einsatz auf dem “ganzen” Berg konzipiert ist also auf und neben der Piste. Dabei sind die Modelle “Bolt, Charger und Velocity” auf gute Performance auf harter Piste  ausgerichtet und mit einem “Speed”-Rocker ausgestattet. Auf den neuen Winter sind genau diese drei Performance-Modelle übrig geblieben und werden ihrer sportlichen Ausrichtung der Piste zugeschrieben. Die drei Modelle zeichnen sich durch exzellente Gleitereigenschaften aus und super Manövrierfähigkeit auf weichem Schnee aus.

Bild Fischer Palette Progressor, 2016/2017

Fischer Progressor

Die Carvingskier der Modellserie “Progressor” führt Fischer unter der Kategorie High Performance.  Viele Technologien, die man bei den Rennskiern findet, werden auch bei den Progressor-Modellen angewendet. Insbesondere die doppelte Titanalbegurtung des Skikerns sorgt für hohe Präzision und Kontrolle der Skier. Der feine On-Piste Rocker sorgt für eine erleichterte Schwungeinleitung, das heute auch bei hochwertigen Carvingskiern schon fast ein standard geworden ist. Der sportliche Look der Modelle ist nicht nur das Bekenntnis der Marke zu ihren Wurzeln, sondern auch Ausdruck dafür, dass sich die Modelle an Pistencracks richten, die ordentlich Gas auf der Piste geben wollen.

Bild Fischer C-Line, Palette 2016/2017

Fischer  C-Line

Die C-Line ist eine hochwertige Linie, die durch ihr fast schon exklusives Design auffällt und sich im Markt etabliert hat. Die Karbon-Pisten-Skier haben einige leichte Veränderungen auf die Saison 2015/16 erfahren. Zum einen wurden in einigen Modellen die neue KICKDOWN-Technologie verbaut und auch die neue Tuned Carbon-Technologie findet sich in verschiedenen Modellen. Zum anderen haben die Modelle Prime, Emperor und First Lady neue Dimensionen erhalten. Geblieben ist der sportliche Charakter, die hochwertige Technologie und der edle wirkende Look.

Bild Elan Race, Palette 2016/2017

Elan Race

Die C-Line ist eine hochwertige Linie, die durch ihr fast schon


Damen


Bild K2 Palette Luv Piste, 2016/17

K2 Luv Piste

Das Pendant zur Männlichen AMP-Modellreihe im pistenorientierten Allmountainsegement stellen im Winter 2015/16 die beiden Luv-Modelle “Luv Machine” und “Tainted Luv” dar. Als führende Marke, wenn es um Allmountainskier und Rockertechnologie geht, hat K2 schon früh gleichwertige Damenskier auf den Markt gebracht, die auf die Anatomie der Frauen abgestimmt und technologisch auf gleicher Augenhöhe sind wie diejenigen der Männer. Ein neuer auf diesen Winter konzipierter Frauenskikern, der Channel Light Core, verdeutlicht, dass K2 viel Wert auf höchstes technisches Niveau auch bei Frauenskiern legt. Die beiden Modelle sind für die rassige Skifahrerin gemacht, die auf der Piste zu Hause ist. Die Skier sind schnell, präzise und gleiten gediegen auch auf weichem Schnee.

Rossignol Famous, 2016/17

Rossignol Famous

Für Skifahrerinnen, die sich hautpsächlich auf der Piste vergnügen wollen, bietet Rossignol mit der Linie “Unique” 8 Pistenmodelle, die sich an der Anatomie der Frau orientieren, leichter sind und dank Power Turn Rocker eine vorteilhafte Schwungauslösung bieten. Die Modelle unterscheiden sich in Punkto Masse, Material, Bauweise, Technologie und Design. Detallierte Informationen finden Sie bei den einzelnen Skimodellen oder der Modell-Linie Unique.

Dynastar Intense, Palette 2016/2017

Dynastar Intense

Dynastar ist seit Jahren führend bei der Herstellung von Frauenskiern, schliesslich ist es eine gute Tradition beim französischen Skihersteller, dass ein Team von Frauen für die Konzeption von Frauenskiern verantwortlich ist. Dabei wird sowohl Rücksicht auf den weiblichen Geschmack genommen und Designs von Frauen für Frauen entwickelt als auch die Anatomie der Frau in die Konzeption einbezogen. Die Active- und Elite-Modelle gibt es deshalb erfolgreich schon viele Jahre. Sie richten sich vor allem an Pistenskifahrerinnen aus.

bild1b_elan_w_studio_allmountain_2017

Bild2 Elan W Studio Allmountain, 2016/17

Elan W Studio All Mountain

Ein bunter Strauss an wunderschön designeten Pistenskiern für die Damen mit unterschiedlichen Technologien, Stärken und Fahreigenschaften erwartet Skifahrerinnen bei der Betrachtung der “W Studio”-Palette von Elan. Sportliche Damen werden den “Speed Magic Fusion” wählen mit Renntechnologie, Trendsetterinnen den neuen “Insomnia Fusion” mit der neuen Amphibio 4D-Technologie und der Rest wird sich einen der übrigen 6 gerockten Modelle aussuchen. Für alle ist etwas dabei, das in Sachen Design und Fahreigenschaften gefällt.

Bild Fischer Palette Woman Piste, 2016/2017

Fischer Women

Gediegenes Design und scharf auf der Piste, so könnte die prägnante Beschreibung der Modell-Linie und deren vier Modelle lauten. Die ausgewiesenen Carvingskier, die mit einem leichten Rocker versehen sind, sprechen auch dieses Jahr Skiladys an, die viel Wert auf geschmackvolles Design und sportlichen Fahrstil legen.