Neuer Trainer für Kariem Husseins Olympiaziele | Sportguide
 
Okt 17, 1 Monat ago
,

Neuer Trainer für Kariem Husseins Olympiaziele

Neuer Trainer für Kariem Husseins Olympiaziele

Kariem Hussein arbeitet im Hinblick auf das grosse Fernziel, die Olympischen Spiele 2020 in Tokio, neu mit dem Schweizer Trainer Laurent Meuwly zusammen. Der 400-Meter-Hürden-Europameister von 2014 setzt damit neue Reize, um sich sportlich noch weiter entwickeln zu können.

Der Schweizer Leichtathletik-Crack Kariem Hussein hat die Zwischensaison dazu genutzt, sein Umfeld für die nächsten Jahre neu zu formieren. Allen voran hat sich der Hürdenläufer dazu entschieden, eine Veränderung im Trainerstab vorzunehmen. Neu wird Kariem Hussein ab sofort vom Freiburger Laurent Meuwly betreut. Meuwly ist Cheftrainer Sprint/Hürden bei Swiss Athletics und unter anderem verantwortlich für die Schweizer Topathletinnen Lea Sprunger und Sarah Atcho.

Neue Reize auf erfolgreichem Weg
Laurent Meuwly löst damit den bisherigen Trainer Flavio Zberg ab. In den vergangenen fünf Jahren hat Zberg den Athleten des LC Zürich an die Weltspitze geführt. Zberg begleitete Hussein 2014 zum Europameistertitel im Stadion Letzigrund, zur Bronzemedaille an den Europameisterschaften 2016 in Amsterdam und zu fünf Schweizer Meistertiteln. Bei Weltklasse Zürich von Ende August bestätigte Kariem Hussein mit der Egalisierung der persönlichen Bestleistung von 48,45 Sekunden sein Weltklasse-Niveau. In all diesen Jahren war Zberg für Hussein mehr als nur ein Trainer. «Wir haben gemeinsam alles durchgemacht. Flavio begleitete mich, als ich 2014 meinen grössten Erfolg feiern konnte. Gemeinsam haben wir auch Rückschläge, wie die Verletzung rund um die Olympischen Spiele 2016 in Rio, erlebt. Flavio und seine Familie gehören auch zu meiner Familie.» Aus sportlichen Gründen hat sich Kariem Hussein jedoch dazu entschieden, einen neuen Weg einzuschlagen. Er versucht mit Laurent Meuwly den bisher erfolgreichen Weg weiterzugehen und sich durch neue Reize und neue Ideen weiterzuentwickeln.

Flavio Zberg wird sich künftig vermehrt um grosse Nachwuchshoffnungen wie z. B. den U23-EM-Zweiten über 400 Meter Hürden, Dany Brand, kümmern. «Die Zeit mit Kariem hat mir sehr viel gebracht. Ich konnte mich als Trainer enorm weiterentwickeln. Dieses Know-how werde ich weiterhin mit vollem Engagement den hoffnungsvollen Schweizer Leichtathleten zur Verfügung stellen. In der Funktion als Nationaltrainer und Clubtrainer werde ich Kariem mit Rat und Tat bei Bedarf selbstverständlich weiterhin zur Verfügung stehen.»

Von Berlin über Doha nach Tokio
Kariem Hussein plant gemeinsam mit Trainer Laurent Meuwly mit Blick auf die nächsten Grossanlässe. Neben dem Abschluss des Medizinstudiums stehen 2018 die Europameisterschaften in Berlin an. Nach dem Titel 2014 in Zürich und der Bronzemedaille 2016 in Amsterdam möchte der 28-jährige Ostschweizer auch in Berlin ein Wörtchen um die Podestplätze mitreden. 2019 stehen die Weltmeisterschaften in Doha an und 2020 soll in Tokio für Hussein der Traum vom olympischen Final endlich in Erfüllung gehen. In naher Zukunft plant Hussein erstmal die Vorbereitung der nächsten Saison. Ende November reist er zusammen mit Trainer Meuwly nach Südafrika, um sich bei besten Trainingsbedingungen auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten.

Share "Neuer Trainer für Kariem Husseins Olympiaziele" via

No comments yet.

Leave a reply

More in Athleten
Nov 17, 6 Tagen ago

Frühzeitiger Start der Wintersaison 2017/18 in den Skiregionen

Bild: Pistenbully Davos, Foto: Davos Na, das ist doch einmal eine hübsche Überraschung: Nach all den Jahren des fehlenden Schnees beginnt die Saison 2017/18 mit unerwartet viel Schnee, was vereinzelte Skiregionen dazu bewogen hat, die Saison frühz…

Nov 15, 1 Woche ago

TransTirol BikeRallye 2018 goes Slovenia

Von 1. – 7. Juli 2018 geht die nächste TransTirol BikeRallye über die Bühne. Diesmal verlassen wir Tirol und machen Station in Slowenien. Ergänzt wird die gut 300 Kilometer lange Runde, bei der es etwa 10.000 Höhenmeter zu bewältigen gilt, du…

Nov 2, 3 Wochen ago

KJUS Pop-up Store an der Zürcher Bahnhofstrasse eröffnet

In Zeiten, in denen andere Shopinhaber ans Aufhören denken, insbesondere in der Sportbranche, eröffnet die Marke Kjus an der teuersten Strasse der Schweiz, der Zürcher Bahnhofstrasse, einen neuen Shop. Am Donnerstag, 26. Oktober 2017, war es sowe…