Nadal macht kurzen Prozess mit Mayer

20

Bei seinem zweiten Auftritt merkte man es “Rafa” deutlich an, dass er schnell durch das Game kommen wollte, um Kräfte für die künftigen Spiele zu sparen, gilt er doch aktuell als einer der haushohen Favoriten für den Turniersieg 2018. Der Argentinier Leonardo Mayer, die aktuelle Nr. 52 der ATP Weltrangliste, zeigte sich entschlossen, Nadal Paroli zu bieten, doch der Spanier parierte in den entscheidenden Momenten mit unhaltbaren Vorhand-Passierschlägen in typischer Manier à la Nadal, wie man es vom Spanier nur zu gut kennt. Mayer arbeitete sich zwar von einem 6:3 im ersten Satz zum 6:4 im zweiten Satz vor und holte sogar ein beeindruckendes 6:6 im dritten Satz heraus, aber hatte de facto keine Chance gegen einen Nadal, der mit starken Aufschlägen und klaren Winnern die Sache am Ende mit einem 7:6 für sich klar machte. Ein klarer, glatter und kurzer Sieg für Rafael Nadal, der damit praktisch problemlos eine Runde weiter ist. Nadal zeigt sich in ausgesprochen guter Form und entschlossen. Er erfüllt an den Australian Open 2018 bis jetzt vollends die Erwartungen der Fans und sicher auch von sich selbst.

Australian Open, Day 3
Rafael Nadal (ESP)Leonardo Mayer (ARG)6:36:47:6

Highlights des Spiels

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here