Movement: Frischer Wind aus der Westschweiz

0
2

Movement Skis sind in der Schweiz eher bei Freeridern und Tourenfahrern bekannt, der Durchschnittsskifahrer wird das sympathische Schweizer Label aus der Romandie mit dem Apfel als Firmensymbol noch gar nicht wirklich kennen. Zu Unrecht eigentlich, denn seit Beginn weg steht die Marke für ein tolles, frisches und peppiges Design und hochwertige Qualität. Die Skier werden in klassischer Sandwich-Bauweise mit einem hochwertigen Holzkern hergestellt mit dem Blick für die Ökologie. Movement achtet bei der Wahl des Holzes auf die nachhaltige Bewirtschaftung des genutzten Waldes als auch auf schadstoffarme Produktion wie z.B. auf die Verwendung eines Leimes auf Wasserbasis, um Lösungsmittel zu vermeiden. Besonders beeindruckend ist auch die Tatsache, dass der Hersteller, der in Puidoux (östlich von Lausanne) seinen Sitz hat, zahlreiche eigene Konzepte entwickelt und sie in den Skiern verbaut und nicht auf konventionelles Know-how zurückgreift. Dazu gehören z.B. eigens entwickelte Faserschichten.

Der Brand „Movement“
Die Marke, die 2001/02 ihre erste Kollektion auf den Markt brachte – bereits 1998 hatte sie ihre ersten Prototypen realisiert – und diesen Winter ihr 11-jähriges Bestehen feiert, wurde von Richard Cattaneo und Serge Baud geschaffen, die bereits über 10 Jahre zuvor die Wild Duck Snowboards produzierten. Ziel der beiden war es damals, die Philosophie der Snowboardmarke auf die Skier zu bringen. Deutlich breitere Skier als die Konkurrenz waren die Folge, die im Tiefschnee ein ähnliches Fahrgefühl wie Snowboards vermitteln sollten. In diesem engen Marktsegment hat sich Movement in den letzten 10 Jahren erfolgreich zu einem Brand hochgearbeitet, der Freerider, Freeskier und Touringfahrer anspricht. Mit einem Absatz von rund 25-30‘000 Stück pro Jahr ist Movement heute der zweitgrösste Skihersteller der Schweiz hinter Stöckli. Das ist schon einmal eine Leistung!

Rocker by Movement
Doch die Marke Movement hat auch einige Skier in ihrer Palette, die selbstredend auch für ganz normale Pisten-fahrer geeignet sind. Dazu kommt, dass heute auch die grossen Marken mehr und mehr Skier anbieten, die breiter und breiter werden und für den gemischten Einsatz auf und neben der Piste geeignet sind. Beeindruckend ist, wie überlegt und sorgfältig Movement mit dem Thema Rocker umgeht. Die innovative Schweizer Firma hüpft nicht einfach einem Trend hinterher, sondern überlegt sich genau, ob und welchen Rocker sie bei welchem Ski mit welchem Flex anbieten will. Viele ihrer Skier beruhen noch auf der klassischen Vorspannbauweise und für 2013/14 verspricht die Firma denn auch noch mehr zu tun, doch was Movement diesen Winter bietet, sind bereits ganz tolle Alternativen zu vielen Massenrockern im Markt.

JAM ER
Das Teil gehört designmässig ausgezeichnet. Die Energie, die der Ski optisch ausstrahlt, verspricht viel für seinen Einsatz im Schnee. Seine breite Schaufel ist prädestiniert für die leistungsstarke Verdrängung im weichen Schnee, seine Mittelbreite spricht klar für seinen Hybrideinsatz auf der Piste und im Gelände, die relativ engen Radien von 15 bis 17 m bei Längen zwischen 164 und 182 cm für seine Wendefreude. Der JAM ER ist mit einem „Early Rise Tip Rocker New Gen“ bei der Schaufel ausgestattet. Die zusätzliche Schaufelaufbiegung unterstützt den Auftrieb im weichen Schnee. Weiche Pistenverhältnisse und Off-Piste sind dem JAM ER sein Lieblingsrevier, aber er findet sich auch auf der Piste zu Hause, wenn auch nicht mit der gleichen Bissigkeit eines Race Carver Skis. Der JAM ER spricht den jungen und junggebliebenen Skifahrer an, der den Fun auf oder neben der Piste sucht.

SOURCE
Mit dem SOURCE will Movement eigentlich den Freerider ansprechen, dafür sprechen seine Dimensionen 134-94-120 und die Längen zwischen 169 und 193 cm. Ausgestattet ist die gelbschwarze Latte mit einem progressiven kürzeren Frontrocker, der das Auftriebverhalten im Tiefschnee verstärkt. Eine hohe Laufruhe ist ihm sicher, der Dreh- und Wendevorgang vollzieht sich präzise. Wenn Neu-schnee fällt und die Pisten weich sind oder abseits der Piste im freien Gelände entfacht er sein ganzes Potential, aber auch auf der Piste vermag er gut zu parieren. Ganz klar etwas für Freunde des Pulvers.

TATTOO
Gleich dimensioniert wie der SOURCE aber mit kürzeren Längen zwischen 159 und 175 cm und engeren Radien zwischen 16 und 18 m findet sich bei den Damen das Modell TATTOO. Mit einem Gewicht von etwas über 1.5 kg ist er sehr leicht und kommt der Dame mit seiner Wendigkeit sehr entgegen. Er verfügt über einen „Early Rise Progressiv Rocker“, der den Auftrieb im Tiefschnee sichert. Mit einer Mittelbreite von 94 cm ist er aber immer noch pistentauglich und überzeugt mit gutem Kantengriff beim Carven. Das Richtige für das sportliche, sexy Pistengirl.

tattoo

all-source

Den Artikel finden Sie/findet Ihr in der Ausgabe Winter 2012.
[frame src=”http://sportguide.ch/wp-content/uploads/2013/06/Sportguide_Cover_Ski_Winter-def2.jpg” link=”http://issuu.com/rfmedia/docs/sportguide_winter_okt_2012-issuu?workerAddress=ec2-54-234-229-27.compute-1.amazonaws.com” target=”_blank” width=”210″ height=”280″ alt=”Premium WordPress Themes” align=”left” prettyphoto=”false”]

Link zu Movement

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here