K2 Luv Freeride Women 2017/18 | Sportguide
 

K2 Luv Freeride, 2017/18

K2 Luv Freeride

Zu den drei ausgeklügelten Modellen mit hochwertiger Technik für Freeride-Damen, die Pulverfahrten geniessen wollen, gesellt sich diesen Winter neu das Modell „ThrilLUVit“ mit nur 85 mm Mittelbreite dazu und etwas bescheidener Ausstattung dazu. Nun haben die Damen auch ein Modell für den Pisteneinsatz mit Surfcharakter.

F17_K2_LuvBoat_105_Top

Luv Boat 105

F17_K2_FulLuvit_95_Top

FulLUVit 95

F17_K2_AllLuvIt_88_top

AlLUVit 88

F17_K2_ThrilLuvIt_85_top

ThrilLUVit 85

Modell-Vergleich

Modell Rocker Kern Material, Technologie
Luv Boat 105 All-Terrain Rocker Bioflex Konic – Espe-Paulownia-Nanolite Triaxial Braided, Metall Laminat, Konische Skienden
FulLUVit 95 All-Terrain Rocker Bioflex Konic – Espe-Paulownia-Nanolite Triaxial Braided, Metall Laminat, Konische Skienden
AlLUVit 88 All-Terrain Rocker Bioflex Konic – Tanne-Espe-Nanolite Triaxial Braided, Metall Laminat, Konische Skienden
ThrilLUVit 85 (neu) All-Terrain Rocker Espe Triaxial Braided, Konische Skienden
Modell Mittelbreite Taillierung Längen Radius
Luv Boat 105 105 mm 137-105-121 mm 163, 170, 177 cm 16 m (170 cm)
FulLUVit 95 95 mm 132-95-115 mm 156, 163, 170, 177 cm 14 m (170 cm)
AlLUVit 88 88 mm 128-88-110 mm 156, 163, 170 cm 13.5 m (170 cm)
ThrilLUVit 85 (neu) 85 mm 128-85-112 mm 149, 156, 163, 170 cm 13.5 m (170 cm)


K2 Ski-Technologie

All-Terrain Rocker

Wie der Name schon verrät, steht dieser Rockertyp von K2 für den Einsatz in allen Geländetypen. Der All-Terrain Rocker™ verfügt über eine leicht angehobene Schaufel für optimale Performance in wechselndem und weichem Schnee und genug Vorspannung unter der Bindung für viel Präzision und Kantengriff auf eisigen Pisten und hartem Schnee.

Bioflex Konic

K2 hat mit der neuen Konic-Technologie ein völlig neues Skikern-Konzept entwickelt. Dabei wird an den Seiten des Skis ein dichter Kern verbaut, wogegen in der Skimitte ein leichter Kern eingesetzt wird. Dabei wird der Kantengriff, die Stabilität und die Kraftübertragung beim Schwingen im Bereich der Kanten verbessert und das Schwunggewicht in der Mitte reduziert, wobei das Schwingen leichter fällt. Raffiniert!

 

Bioflex Holzkern

Der BioFlex Holzkern ist ein für Frauenski entwickelter Holzkern, bei welchem dichteres Espenholz in den Seitenbereichen eingesetzt wird und das leichtere Paulowniaholz kombiniert mit einem Bambusstring in der Mitte verbaut wird. Das verringert das Gewicht des Skis und erleichtert das Einschwingen. Zudem sorgt das dichtere Espenholz an der Seite für Stabilität und guten Kantengriff.

Nano Lite

Super leicht, mit geringer Dichte, Luftfahrt-Niveau eingesetzt.

Triaxial Braiding

Das Triaxial Braiding wurde 1988 von K2 entwickelt und gilt nach wie vor als das beste Verfahren, um Fiberglas mit einem Holzkern zu verbinden. Bei diesem Prozess wird ein vorbehandelter Holzkern durch eine patentierte Triaxial Braiding Maschine geführt, die ihn mit vorgeflochtenen Fiberglassträngen umwickelt. Durch diese einzigartige Methode erhält man Ski mit perfekt abgestimmter Torsionssteifigkeit, und einem fehlerverzeihenden Charakter, ohne auf die Dynamik und den lebhaften Flex des Holzkerns verzichten zu müssen.

Metal Laminat

Unsere Ski in Metall Laminat Bauweise verfügen über eine leichte Titanlegierung, die entlang der gesamten Skilänge im Ober- und im Untergurt verläuft. Diese Modelle sind die hochwertigsten Ski mit dem komplexesten Aufbau in der gesamten K2 Skikollektion. Vom Belag ausgehend besteht diese Konstruktion aus alternierenden Schichten aus Fiberglas und Titan, die sich um einen Holzkern legen. Metall Laminat sorgt für souveräne Dämpfung, sowie exakte und kompromisslose Performance für topsportliche All-Mountain Fahrer.

Tapered Tip/Tail

Unser Freeride-Stabilität-Ski ist nicht nur mit einer schmäleren Spitze entworfen worden, sondern auch mit eine geringe Menge an Verschmälerung in der Skischaufel. Eine schmälere Skispitze verschiebt den breitesten Teil der Kontaktfläche nach hinten. Das reduziert das Gewicht der Skispitze und der Lenkung in weichen und variablen Schneebedingungen. Die schmälere Schaufel ermöglicht mehr Kontrolle nach Beendigung des Schwungs, um besser heraus zu beschleunigen oder zu steuern, je nach Pistenverhältnissen.