K2 Backside 2017/18 | Sportguide
 

K2 Backside, 2017/18

K2 Backside

Auch die Wayback-Tourenmodelle haben auf den neuen Winter einige Anpassungen erfahren. Zum einen wurde das breite Coomba-Modell mit 114 mm Mittelbreite gestrichen. Auf der anderen Seite wurde nun auch das schmälste Modell mit 74 mm Mittelbreite mit einem ECOre-Holzkern aus Balsaholz und Flachs versehen. K2 gehört deshalb nach wie vor  zu den Marktleadern bei den Tourenskiern.

K2 gehört auch bei den Tourenskiern zu den Leadern im Markt. Dabei umfasst die Palette zwei breite Modelle für Skifahrer, die in erster Linie das Abfahrtsvergnügen durch unberührte Tiefschneelandschaften suchen. Je geringer die Mittelbreite desto stärker fokussiert sich der Einsatz aufs klassische Skitourengehen und Hochsteigen, denn auf die Abfahrt. Mit ausgeklügelten Technologien versteht es K2 zudem, das Gewicht der Ski zu reduzieren, denn je leichter der Ski desto besser. Ein toller Look, eine starke Performance, ein geringes Gewicht und hochwertige Technologie sorgen für tolle Skitouren.

F17_K2_WayBack-104_top

Wayback 104

F17_K2_WayBack-96_top

Wayback 96

F17_K2_WayBack-88_top

Wayback 88

F17_K2_WayBack-82_top

Wayback 82

F17_K2_WayBack-74_top

Wayback 74

Modell-Vergleich

Modell Rocker Kern Material, Technologie
Wayback 104 All-Terrain Rocker Ahorn / Paulownia Hybritech Seitenwangen, Carbon Web, Skin Grommets, konische Skienden
Wayback 96 All-Terrain Rocker Ahorn / Paulownia Hybritech Seitenwangen, Carbon Web, Skin Grommets, konische Skienden
Wayback 88 All-Terrain Rocker ECOre: Balsaholz, Flachsfasern Hybritech Seitenwangen, Carbon Web, Skin Grommets, konische Skienden
Wayback 82 All-Terrain Rocker ECOre: Balsaholz, Flachsfasern Hybritech Seitenwangen, Carbon Web, Skin Grommets, konische Skienden
Wayback 74 All-Terrain Rocker Fiber CAP construction, Skin Grommets, konische Skienden
Modell Mittelbreite Taillierung Längen Radius Gewicht
Wayback 104 104 mm 136-104-122 mm 170, 177, 184 cm 23 m (177 cm) 1650 g
Wayback 96 96 mm 128-96-118 mm 170, 177, 184 cm 21 m (177 cm) 1550 g
Wayback 88 88 mm 126-88-113 mm 160, 167, 174, 181 cm 17 m (174 cm) 1275 g
Wayback 82 82 mm 118-82-105 mm 160, 167, 174, 181 cm 16.5 m (167 cm) 1085 g
Wayback 74 74 mm 118-74-103 mm 170, 177, 184 cm 15 m (167 cm) 1100 g


K2 Ski-Technologie

All-Terrain Rocker

Wie der Name schon verrät, steht dieser Rockertyp von K2 für den Einsatz in allen Geländetypen. Der All-Terrain Rocker™ verfügt über eine leicht angehobene Schaufel für optimale Performance in wechselndem und weichem Schnee und genug Vorspannung unter der Bindung für viel Präzision und Kantengriff auf eisigen Pisten und hartem Schnee.

Konische Skienden

Eine schmälere Skispitze verschiebt den breitesten Teil der Kontaktfläche nach hinten. Das reduziert das Gewicht der Skispitze und der Lenkung in weichen und variablen Schneebedingungen. Die schmälere Schaufel ermöglicht mehr Kontrolle nach Beendigung des Schwungs, um besser heraus zu beschleunigen oder zu steuern, je nach Pistenverhältnissen.

Cap Konstruktion

„Cap” Ski werden mit einer ausgeklügelten Formpressmethode her gestellt, bei der die oberste Schicht der Ski den Kern und die inneren Materialien umhüllt. Cap Ski sind grundsätzlich sehr langlebig und leicht, weshalb diese Technologie in allen Serien verwendet wird. Je nach Zusammensetzung der Kernmaterialschichten ergeben sich die unterschiedlichen Fahreigenschaften der einzelnen Modelle.

Hybritech Seitenwange

Hybritech ist die einzigartige Kombination einer Seitenwangen- und einer Cap-Konstruktion. Sie verbindet die Präzision, Power und Performance einer Seitenwange unter der Bindung mit der Leichtigkeit und der geschmeidigen Schwungeinleitung einer Cap Bauweise.

Carbon Web

Bei Modellen mit dieser Technologie wird die MOD Struktur mit einem Karbon-Netz umhüllt. Die präzise Anordnung der Karbonstränge gibt dem Ski zusätzliche Torsionssteifigkeit, wo sie gebraucht wird, und sorgt gleichzeitig für ein niedriges Gesamtgewicht.

Skin Grommets

Alle Adventure Ski verfügen über multifunktionelle Bohrungen in Schaufel und Skiende. Neben der Möglichkeit Felle zu befestigen dienen die Bohrungen als Befestigungspunkte beim Bau von Rettungsschlitten oder verschiedenen Schneeankern. Das spart Material und somit Gewicht und gibt zusätzliche Sicherheit im Gelände.