Icehotel: Übernachten bei Minus 5 Grad

0
3

Jedes Jahr, wenn der Fluss Torne im schwedischen Jukkasjärvi vereist, entsteht ein neues Icehotel. Dann strömen rund 200 Eiskünstler in das Dorf, um aus dem Eis des Flusses das einzigartige Icehotel zu formen und dies schon seit 26 Jahren. Jahr für Jahr kommen 50’000 Gäste nach Jukkasjärvi, um sich dieses einzigartige Übernachtungsspektakel nicht entgehen zu lassen. 2500 Eisblöcke mit einem Gewicht von je 2 Tonnen müssen herhalten, damit dieses einzigartige Kunstwerk entsteht. Berauschende Suiten, Zimmer und Skulpturen werden aus dem Eis gehauen, um ihre Gäste zu bezaubern. Und man mag es kaum glauben, man kann in solchen Eiszimmern auch tatsächlich übernachten, doch erhält man auch einen Wärmeschlafsack, um die Temperaturen von Minus 5 bis Minus 8 Grad Celsius auch auszuhalten. Dieses Jahr gibt’s zusätzlich exklusive Carpe Diem Betten. Wem das – verständlicherweise – zu kalt ist, dem stehen auch ganz normale Zimmer zur Verfügung. Dem steht die kunstvoll gezimmerte Eisbar zur Verfügung, um die Eiswelt zu erleben. Im nördlichen Schweden kommt man auch in den Genuss Polarlichter zu sehen oder auf einem Rentierschlitten zu fahren. Doch was so herrlich am 19. November beginnt, findet am 12. April wieder sein Ende. Dann taut die erstarkte Frühlingssonne das Eis des Hotels wieder auf und das Wasser fliesst zurück in den Torne Fluss.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here