Giro d’Italia 2014 : 7. Etappe Frosinone – Foligno (211km)

0
0

Nachdem einer der Favoriten, Joaquin Rodriguez, verletzungsbedingt aufgeben musste, konzentriert sich die Titelvergabe auf die verbleibenden Favoriten.

von Bruno Fleckenstein

Nachdem Massensturz bei der 6. Etappe verletzte sich der Katusha Kapitän Joaquin Rodriguez doch ernsthafter als man zuerst dachte und musste die Tour aufgrund eines Rippenbruchs aufgeben. Das Katusha Team liess verlauten, dass er bei der Vuelta dabei sei und die Teilnahme bei der Tour de France wäre auch nicht ausgeschlossen.
Das Feld ereichte an diesem Tag ohne Massensturz geschlossen das Ziel.Nacer Bouhanni (FDJ.fr) gewann im Sprint die 7. Etappe vor dem Italiener Giacomo Nizzolo (Trek) und dem Slowenen Luka Mezgec ( Giant shimano)und es ist dies der zweite Sieg des Franzosen an dieser Tour.

Gesamtwertung nach der 7. Etappe

1. Michael Matthews (Orica-Greenedge) 29h34:19
2. Cadel Evans (BMC) +0:21Min.
3. Rigoberto Uran (Omega-Quick Step) +1:18 Min.
4. Rafal Majka (Tinkoff-Saxo) +1:25 Min.
5. Steve Morabito (BMC) +1:25Min.
6. Matteo Rabottini (Neri Sottoli) +1:25Min.
7. Ivan Santaromita (Orica-Greenedge) +1:47Min.
8. Fabio Aru (Astana) +1:51Min.
9. Tim Wellens (Lotto-Belisol) +1:52Min.
10. Ivan Basso (Cannondale) +2:06Min.

Giro d'Italia 2014, tappa 7: Frosinone - Foligno

Giro d'Italia 2014, tappa 7: Frosinone - Foligno

Giro d'Italia 2014, tappa 7: Frosinone - Foligno

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here