Fussball-WM: Eröffnungsspiel Brasilien:Kroatien

0
0

Da werden sich die Brasilianer auch mehr erhofft haben. In der eigenen Heimat tritt die brasilianische Fussballelf im Auftaktspiel etwas zurückhaltend und unmotiviert auf. Vielmehr stolzieren die Spieler zu Beginn herum, als wären sie die Herren im Hause und schon Weltmeister. Sie schieben den Ball in der eigenen Spielhälfte hin und her, es geht gar nicht viel. Nach vorne spielen, entschlossen angreifen, geht anders. Häufig sind Fussballspiele an einer WM gar nicht so packend, wie man sie sich erhofft, doch in der 1. Halbzeit haben die Brasilianer, die als haushohe Favoriten gelten, einen schweren Start. Und die Quittung folgt prompt: Die Kroaten greifen entschlossen an, spielen die Brasilianer im Mittelfeld aus und schiessen das erste Tor nach 10 Minuten und 16 Sekunden. Unangenehm dabei Marcelo ist der letzte, der den Ball berührt, Eigentor. Wie peinlich. Gott sei Dank verfügen die Brasilianer über Neymar, der kurz nachdem er sich zurecht eine gelbe Karte eingefangen hat, dann doch mit einem beherzten Schuss in die rechte untere Ecke das Tor trifft und nach 29 Minuten den Ausgleich erzielt. Nach der ersten Halbzeit steht es 1:1.

Die zweite Halbzeit ist anfangs wieder ziemlich ausgeglichen, die Kroaten überzeugen mit starken Spielzügen, sind aggressiv, entschlossen, einziger Lichtblick bei den Brasilianern ist Neymar. In der 68. Minute verlässt Hulk, der insgesamt enttäuscht hat, das Spielfeld. Kurz darauf erhält Brasilien einen Elfmeter, da Fred im Elfmeterraum fällt, ein echtes Foul kann man nicht erkennen, auch wenn er ein wenig von Dejan Lovren am Trikot gehalten wird. Ein Elfmeter auf dieser Grundlage ist ein Geschenk, der Entscheid von Schiedsrichter Yuichi Nishimura scheint eine klare Fehlentscheidung zu sein. Neymar nimmt Anlauf und schiesst den Elfer ins Tor, auch wenn der kroatische Torhüter Pletikosa noch anden Ball kommt. 71. Minute 2:1 für Brasilien, etwas unverdient. Die Kroaten indes stecken nicht auf, zeigen sich angriffsfreudig, starten immer wieder Konter und in der 83. Minute landet der Ball im Tor der Brasilianer, doch Stürmerfoul durch Olic an Cesar. Die Kroaten haben wirklich Pech. Der Schuss aus 20 m von Perisic in der 90. Minute wird von Julio Cesar geblockt. Im Gegenzug läuft Oscar den Kroaten weg und trifft mit der Spitze zum 3:1 für Brasilien.

Insgesamt ist das Resultat so, wie man es erwartet hatte, das Spiel zeigte aber auf, dass die brasilianische Elf noch Schwächen aufweist und sich noch ziemlich steigern muss. Auch die starke Konzentration auf Neymar scheint mir ein klares Risiko für den weiteren Verlauf des Turniers zu sein. Die Brasilianer können ab ihrer Leistung nicht wirklich zufrieden sein, nur das Resultat ist Anlass zur Freude.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here