Formel 1 News: Turbulenzen am Nürburgring

0
0

Das Qualifying hatte für Lewis Hamilton vielversprechend begonnen, stand er doch am Start auf der Poleposition, doch bereits beim Start wurde er von den beiden RedBull-Piloten Vettel und Webber kassiert, da er nicht richtig vom Fleck kam; ein Blick auf die Tourenanzeige sprach für mangelnde Drehzahl beim Start als Grund für den Rücksetzer, schade eigentlich. So fuhr Vettel einem klaren Start-Ziel-Sieg entgegen und feierte erstmals den Sieg in seiner Heimat. Sein Teamkollege Webber setzte sich dagegen mit einem Malheur an der Box ungewollt ins Szene: Das rechte Hinterrad schien noch nicht ganz festgezogen, da fuhr er offensichtlich nichtsahnend schon los, das Rad löste sich gleich wieder, knallte in die Höhe und schnellte gefährlich auf die Box des nächsten Teams zu, wo es den Kameramann Paul Allen erwischte, der gleich zu Boden ging und mit einer Gehirnerschütterung, Knochenbrüchen und Schmerzen in der Brust ins Spital transportiert wurde. Die Untersuchung des Vorfalls ist bereits eingeleitet worden. Ein kleineres Malheurchen brachte Felipe Massa zustande, indem er sich am Ende der Start-Ziel-Geraden unfreiwillig drehte und dabei den Motor abwürgte, damit war das Rennen für den Brasilianer in der vierten Runde gelaufen.

Resultate Nürburgring 7.07.2013
Rang, Fahrer, Zeit
1. Sebastian Vettel, 1:41:14.711
2. Kimi Räikkönen, +1.008 Sekunden
3. Romain Grosjean, +5.380 Sekunden
4. Fernando Alonso, +7.721 Sekunden
5. Lewis Hamilton, +26.927 Sekunden
6. Jenson Button, +27.996 Sekunden
7. Mark Webber, +37.562 Sekunden
8. Sergio Perez, +38.306 Sekunden
9. Nico Rosberg, +46.821 Sekunden
10. Nico Hülkenberg, +49.892 Sekunden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here