Fischer-Worldcup-Skischuhe

World Cup

Wer Skirennen fahren will, braucht absolute Konbtrolle über die Bewegung der Skier und diese beginnt bei den Füssen. Die beiden Modelle verfügen über einen ultraharten Flex von 130 bzw. 150. Dennoch soll auch der Rennfahrer nicht vollends um Komfort gebracht werden, weshalb Fischer Sports auch hier die Vacuum-Technologie verwendet für eine optimale Anpassung der Schale an die Anatomie der Füsse.

Fischer-Race-Skischuhe

Race

Eine Spur weniger hart, aber immer noch sportlich geht es bei den Race-Modellen zu und her. Die vier Modelle bauen auf Vacuum-Technologie, womit eine optimale Anpassung an die individuelle Fussanatomie gewährleistet wird. Die drei Erwachsenen-Modelle bieten nun schon weichere Flex bis 110 an und sind komfortablerweise in unterschiedlichen Leistenbreiten (93-103 mm) zu haben. Immer noch sportlich, aber schon deutlich komfortabler als die Weltcup-Modelle.

Fischer-Highperformance-Skischuhe

High Performance

Zwei komfortablere Vacuum-Modelle mit Leistenbreiten zwischen 95-105 mm und zwei konventionelle Modelle mit 100 mm Leistenbreite stellen die High Performance-Linie dar. Jeweils 130 bzw. 100 Flex sprechen für sportliche Härte, ohne ultrahart wie Rennschuhe zu sein. Es sind Skischuhe, die sich an Fahrer richten, die auf der Piste sportlich unterwegs sind.

Fischer Allmountain, Skischuhe 2014/15

Allmountain

Und hier wird’s nochmals komfortabler. Mit Leistenbreiten von 103 mm bei konventionellen Modellen und Leistenbreiten zwischen 98-108 mm bei Vacuum-Modellen hat nun wirklich jeder genügend Platz für seine Füsse. Alle gemeinsam ist der einstellbare Gehmechanismus: Mit “Lock” fährt man auf der Piste, mit “Ride” geht man in den Tiefschnee und im “Hike”-Modus kann man am besten gehen.
Fischer-Tour-Skischuhe

Tour

Skitourengeher haben 2014/15 die Auswahl zwischen zwei Herren- und zwei Damenmodellen. Dabei setzt Fischer Sports zum einen auf den hohen Komfort seiner Vacuum-Technologie, welche die Anpassung der Skischuhschale an die Füsse optimiert. Zudem hat die Manschette einen 60 Grad grossen Bewegungsspielraum, was Skibergsteigern das Gehen erleichtert. Die Some-Tec Technolgie ermöglicht dem Skitourengeher darüber hinaus eine natürliche Stellung der Füsse (gegen aussen gewinkelt), was der natürlichen Haltung und dem Bewegungsablauf entspricht.

Fischer-Freeski-Skischuhe

Freeski

Je nach Einsatz muss der Skischuh andere Fähigkeiten aufweisen: schlagresistent für Landungen, Gehmechanismus für Walkfähidgkeit, Gripsohl für starken Halt, usw. Die fünf Modelle unterscheiden sich in punkto Material, Flex, Leistenbreiten, Design und verwendete Technologien, denn der Einsatz im Park erfordert andere Fähigkeiten als der Einsatz im Pulver.

Fischer-Women-Skischuhe

Woman

Zahlreiche Modelle stehen den Damen zur Verfügung. Nicht nur in Sachen Design unterscheiden sich die Skischuhe, sondern auch in Sachen Schalentechnologie, d.h. Vacuum-Modelle oder konventionelle Modelle. Unterschiedliche Leistenbreiten bis 110 mm, harte und angenehm weiche Flex bis 70, spezielle Innenschuhe mit Zehenboxen, Skischuhe mit oder ohne integrierten Gehmechanismus, nach solchen und weiteren Kriterien unterscheiden sich die hier abgebildeten Damenmodelle.

Fischer-Junior-Skischuhe

Junior

Sportlich ausgerichtet entsprechend der Tradition des sportlichen Brands Fischer Sport sind die Skischuhe der Junioren und Kinder, wenngleich der Name Ranger für den Einsatz im Tiefschnee spricht. Alle Altersstufen sind abgedeckt vom Kleinsten mit einem ultraweichen Flex von 10 bis zum ehrgeizigen Junior mit einem Flex von 100.