Aston Martin produziert erstes Powerboot

0
2

Der britische Luxuswagenhersteller Aston Martin, seines Zeichens seit Jahrzehnten Hoflieferant des britischen Geheimagenten “007”, ist unter die Bootsbauer gegangen und hat in Kooperation mit der holländischen Werft Quintessence Yachts sein erstes Motorboot auf den Markt gebracht, die AM37, dabei steht AM für Aston Martin und 37 für die 37 Fuss Länge des eindrücklichen Powerboots.

Das Powerboot Aston Martin AM37 wurde erstmals am 28. September 2016 an der prestigeträchtigen Monaco Yacht Show vorgestellt. Es ist das erste Powerboot, das von Aston Martin und Quintessence Yachts entwickelt wurde. Das AM37 verbindet das innovative Design des Luxuswagenherstellers mit dem Expertenwissen der Yachtwelt. Dabei gibt’s den neuen Daycruiser in zwei Versionen darunter das AM37S als sportliche Variante, das mit über 50 Knoten (rund 92 km/h) übers Wasser gleiten soll.

Zwei Jahre intensiver Forschung und Entwicklung stehen hinter dem AM37. Dabei bestand die Herausforderung darin, den modernen Ansprüchen von Bootseignern gerecht zu werden und das Beste an innovativer Technologie mit massgeschneiderter Handwerkskunst zu verbinden. Das AM37 war eine wahre Teamleistung. Die erfahrensten Designer von Aston Martin arbeiteten daran, ihre Erfahrung aus dem Automobilbereich auf ein Boot zu übertragen und ein einzigartiges Produkt zu schaffen.

Aston Martin’s Chefdesigner Marek Reichman und sein Design-Team arbeiteten eng mit dem Bootarchitekt Mulder Design zusammen und achteten peinlichst genau darauf, kein Detail des Projektes ausser Acht zu lassen. Quintessence Yachts hatte dabei die Aufgabe, aus den Designvorgaben von Aston Martin ein innovatives Powerboot für die Yachtwelt zu entwickeln.

Reichman meinte zu seiner Arbeit und die Entwicklung des neuen Powerboots: “Das AM37 ist die pure Übersetzung der Aston Martin-DNA in ein völlig neues, maritimes Konzept. Es wiederspiegelt unsere Werte in Sachen Schönheit, Kraft und Seele. Das wichtigste Merkmal ist die Designsprache. Es war uns wichtig, dass das Design des Bootes dem unserer Automobile entspricht, schön und zeitlos. Das AM37 verfügt über herrliche Proportionen und Eleganz.” Das AM37 ist ein Daycruiser, der sich auch zum Übernachten eignet, sobald der Tisch in ein Bett umgebaut wird. Die Kabine verfügt über stimmungsvolles Licht und Klimaanlage. Mit dem eingebauten Kühlschrank, der Mikrowelle, der Kaffeemaschine und der Toilette an Board wurde für grösstmöglichen Komfort gesorgt. Die aus feinstem Leder gefertigte Rücksitzbank biete 8 Personen Platz.

Das Äussere des AM37 besticht durch dynamische Proportionen und sein simples Design. Jedem Designelement wurde volle Beachtung geschenkt. Die Windschutzscheibe wurde aus einem einzelnen gemeisselten Stück Glas hergestellt, das kunstvoll über das Vorderdeck gelegt wurde. Mit seiner extremen, doppelten Krümmung setzt es einen neuen Industrie-Standard. Die gleitende Verdeck-Technologie erlaubt Bootseignern, das Cockpit des Bootes per Knopfdruck abzudecken. Das ist echter Luxuskomfort. Das elektro-hydraulische Bimini-Verdeck aus Karbon und die Schwimmplattform beim Hinterdeck gehören zu den weiteren Annehmlichkeit des AM37.

Das Instrumentenboard aus Karbonfaser des AM37 entspricht dem Design der modernsten Sportwagen von Aston Martin. Es verbindet feinstes Leader mit Funktionselementen wie Steuerrad oder Gashebel aus poliertem Metall. Die Navigation, der Kontrollmonitor und das Unterhaltungssystem sind alle integriert und mit fortschrittlichsten Multimediafunktionen ausgestattet.

Mariella Mengozzi, CEO von Quintessence Yachts, sagte: “Es war eine aufregende Reise und wir haben die Partnerschaft mit Aston Martin genossen bei einem solch speziellen Projekt, bei dem Handwerkskunst mit futuristischer Technologie verschmilzt – die perfekte Mischung für dieses einzigartige Powerboot. Wir haben die Herausforderung angenommen, um eine Revolution auf dem Wasser zu kreieren und ein aussergewöhnliches Powerboot. Ich bin erfreut, das AM37 zu präsentieren, eine neue Art, das Leben auf See zu erleben”.

Das 37 Fuss grosse Modell ist in zwei Versionen erhältlich: Das AM37 mit geschätzten 45 Knoten und wahlweise zwei 370 PS Mercury-Diesel-Motoren oder zwei 430 PS Benzin Motoren und das AM37S mit geschätzten 50 Knoten und einem 520 PS-Twin-Benzinmotor.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here