Allmountain-Ski 2017/18 | Sportguide
 

Allmountain Ski 2017/18








Allmountain

Allmountain ist ein noch junger Begriff in der Skiindustrie, kam er doch erst in den letzten Jahren auf, als man begann die bis dahin bestehenden Carvingskier mit einem Rocker (stärker aufgebogene Schaufel) zu versehen, um den Einsatzbereich des Skis zu erweitern und ihn neben der Piste für leichten Pulver- und Tiefschnee tauglich zu machen. Heute haben alle grossen Labels eine mehr oder weniger ansehnliche Allmountain-Palette parat. Der Allmountainski ist der Hybrid aus Carvingski (reine Piste) und Freeride-Ski (reiner Tiefschnee), ein Alleskönner sozusagen.


Herren


Rossignol-Experience_2017-2018

Rossignol Experience – etablierte Allmountain-Ski

Bereits den 7. Winter bezirzt Rossignol seine Allmountainfans mit der Experience-Linie. Optisch wurden die Bretter nun wirklich poppig, modisch, jung und attraktiv. Technologisch ist die Palette gleich geblieben, auch an der Shape hat man nicht herumgedoktert. Die mit Luft gefüllte „Air Tip“-Schaufel sowie der Auto Turn Rocker mit 30% Rocker garantieren weiterhin leichtes Drehen und Wenden auf und neben der Piste. Die letzten Winter eingeführte Carbon Alloy Matrix, welche die Performance des Skis weiter steigert, tut ihren Dienst weiterhin gut. Für Allmountainfreunde von Rossignol die richtige Wahl.

Dynastar Legend 2017-2018

DYNASTAR Legend

Allmountain Freeride Herren

Nach 4 erfolgreichen Jahren wurde die erfolgreiche Allmountain-Linie „Powertrack“ eingestellt. Gleichzeitig wurden die Allmountain- und Freeride-Modelle in einer gemeinsamen Linie vereint. Diese neue Linie heisst „Legend“. Daher verschwinden auch die bisherigen Cham-Modelle vom Markt, die bereits ihren dritten Winter hinter sich hatten. Je breiter die Modelle sind, desto eher eignen sie sich für den Pulverschnee. Mit Mittelbreiten zwischen 75 und 117 mm ist man sehr vielseitig, was den Einsatz auf der Piste oder im Tiefschnee anbelangt. Das Design ist cool. Die Technologie und die Shape halten mehr, als sie versprechen.

K2_Konic_2017_18

K2 iKonic / Konic

Die Konic/iKonic-Modelle wurden auf diesen Winter massiv überarbeitet: Die Shape wurde überarbeitet, insbesondere die Schaufeln wurden deutlich breiter, die Modelle bis 80 mm Mittelbreite haben die neue Exo Konic-Struktur im Bindungsbereich erhalten und die beiden hochwertigsten Modelle wurden mit 35% mehr Metalleinlagen ausgestattet. Gleichgeblieben ist die Konic-Technologie, die spezielle Konzeption des Skikerns, der in der Mitte des Skis leichter ist und auf den Aussenseiten dichter und schwerer, wodurch Stabilität, Kontrolle und Kraftübertragung in der Kurve verbessert wird und die Schwungeinleitung durch die leichtere Skimitte verbessert. Die Modelle sind jetzt noch griffiger, spritziger und stärker.

Aufgrund der intensiven Überarbeitung sind 5 Modelle neu: Die Modelle iKonic 85 Ti, Konic 78 Ti und Konic 76 wurden ersetzt, die Modelle iKonic 80/80 Ti vollständig überarbeitet. Aktuell stehen nun 4 iKonic-Modelle (mit Holzkern) 2 Konic-Modellen (mit Composite-Kern) gegenüber. Dabei sind die iKonic-Modelle aufgrund ihrer Konstruktion und vor allem ihrer Masse wegen stark im Allmountainbereich, die beiden schmäleren Composite-Modelle eher auf die Piste zugeschnitten.

Fischer_Pro-Mtn_2017-2018

Fischer Pro Mtn

Allmountain Herren

Fischer Sports hat letzten Winter seine früheren „Motive“-Allmountain-Modelle abgelöst und die technologisch weiterentwickelte „Pro Mtn“-Modelle im Markt eingeführt. Die Pro Mountain-Modelle bleiben diesen Winter im gleichen Setting erhalten, lediglich das Modell 80 Ti gibt’s in zwei Farbvarianten.

G3_Roamr_Serie

G3 ROAMr

Leichte Allmountainski

Auch wer Offpiste liebt, muss deshalb noch lange nicht auf die Piste verzichten. Die Hybridmodelle für beide Einsatzgebiete heissen bei G3 Roamr. Sie sind leicht, breit und drehfreudig.

Lineskis-2017-2018-Allmountain-Men-Supernatural

Line Supernatural

Allmountain Herren

Zwei Ahronstreifen umgeben von Eschenholz schaffen einen stabilen und starken Skiern. Zusätzlichen Metalleinlagen schaffen eine gute Kontrolle und Präzision bei der Fahrt. Zudem dämpfen sie den Ski und machen ihn laufruhiger. Die drei Modelle richten sich an Allmountainfahrer, die sich sowohl auf der Piste tummeln als auch durch den Pulver surfen; je breiter desto mehr Surfen.

Radical-Allmountain-2017

Radical Allmountain

Carven und Freeriden mit einem Ski, das ist das Konzept eines Allmountainskis. Die Allmountainmodelle von Radical kommen mit einem Tip-Rocker aus und sind stark tailliert. Die breitere Schaufel bewirkt eine stärkere V-Form des Skis und hilft im Tiefschnee ungemein. Die kleine Serie von handgefertigten Allmountainski, die in der Produktionsstätte in Zürich mit viel Präzision und Leidenschaft hergestellt wird, wird ebenfalls in der Kevlar-Karbon-Sandwich-Bauweise hergestellt. Kein anderer Hersteller tut dies. Das macht die Skier auch einzigartig in ihrer Fahrweise.


Damen


Dynastar Legend Women 2017-2018

Dynastar Legend Women

Freeride Allmountain Damen

Auch bei den Damen wurden die Freeride-Linie „Cham Women“ und die Allmountain-Linie „Glory“ zur neuen Free-Allmountain-Serie „Legend Women“ vereint. Mit Mittelbreiten zwischen 75 und 96 mm haben Skifahrerinnen eine grosse Auswahl an Modellen für mehr oder weniger Einsatz im Tiefschnee bzw. auf der Piste. Weibliches Design und ein Skikonzept, das auf die Frau zugeschnitten ist, versprechen viel Spass bei mehr oder weniger Powder.

Rossignol Temptation 2017-2018

Rossignol Temptation

Auch die Temptation-Linie ist seit Jahren etabliert und richtet sich an Frauen, die sowohl auf der Piste als auch neben der Piste im Pulver zu Hause sind. Auf den Winter 17/18 wurde das breiteste Modell mit 100 mm Mittelbreite gestrichen, das hatte offensichtlich zu starke Freeride-Dimensionen. Neu sind das Design, die Carbon-Alloy-Technologie, die bei den teureren Modellen verbaut ist, sowie die Shapes, die etwas überarbeitet wurden. 6 Modelle in 8 Ausführungen bieten eine tolle Auswahl für vielseitige Skifahrerinnen.

K2_Luv-Versatile_2017_18

K2 Luv Allmountain

Allmountain Damen

Die diesjährige Serie wird um das breitere Modell OoolaLuv mit 85 mm Mittelbreite ergänzt. Nun stehen damit 3 breitere Modelle mit Holzkern und verschiedenen Verstärkungen drei einfacheren Modellen mit Compositekern gegenüber. Damen mit höheren Ansprüchen wählen natürlich eines der hochwertigeren Modelle aus. Neben der Shape sorgt auch der All-Terrain-Rocker für die Eignung auf harter Piste sowie auf weichem Untergrund. Der vielseitige Damenski mit Allmountain-Wünschen.

Fischer_My-Mtn_2017-2018

Fischer My Mtn

Allmountain Damen

Nach vielen Jahren hat man die früheren „Koa“-Modelle diesen Winter nun durch die neuen „My Mtn“-Modelle abgelöst. Die Shapes wurden zwar zu 100% vom letzten Winter übernommen, doch technologisch hat man die Modelle noch aufgerüstet und sie mit neuem Design und Namen versehen.

Lineskis-2017-2018-Allmountain-Women-Soulmate

Soulmate

Allmountain Damen

Die beiden Soulmate-Modelle richten an Skidamen, die häufig auch auf der Piste unterwegs sind und mit kurzen Schwüngen ihren Spass haben wollen, doch ab und zu auch wieder durch den Pulver fahren wollen. Die Shape, das Gewicht und das Konzept sind für Allmountain-Ladys gemacht.


Geeignete Fachhändler


Intersport Egli Winterthur, Logo, 250x150px

Winterthur

Total Sport, Logo 250x150px

Winterthur

Radical-Button-Logo-neu

Zürich